yodel.io: Wiener Startup holt sich eine Million US-Dollar Investment

Wie das US-Magazin TechCrunch berichtet, holt sich yodel.io eine Million US-Dollar Pre-Seed-Finanzierung von EXF Alpha, dem Fonds des European Super Angels Club.
/yodel-io-exf-alpha-investment/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

yodel.io: Das Team
(c) yodel.io: Das Team
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Es hat Seltenheitswert, dass das US-Magazin TechCrunch über ein österreichisches Startup berichtet. yodel.io hat das nun geschafft. In Wien gegründet hat das Startup, das mit seiner Telefonie-Lösung primär KMU adressiert, seinen Hauptsitz bereits seit einigen Jahren in London. Auch in San Francisco betreibt man ein Büro – die USA waren von Beginn an ein wichtiger Zielmarkt. In das Startup-Magazin schaffte man es nun mit einem Investment. Eine Million US-Dollar „Pre-Seed-Finanzierung“ für das 2016 gegründete Startup kommt vom Luxemburger Fonds EXF Alpha des European Super Angels Club, der wiederum maßgeblich von Österreichern geprägt wird.

+++ Wiener Startup kooperiert mit “API translator” Zapier +++

Yodel.io: AI fragt nach Grund des Anrufs

Die Applikation von yodel.io kann direkt in Systemen wie Slack oder Drift genutzt werden und ermöglicht und vereinfacht direkt dort (Gruppen-)Telefonate. Ein digitaler Assistent leitet dabei Anrufer an die richtigen Personen weiter. Dieser fragt etwa auch nach dem Grund des Anrufs, der dann von der dahinter stehenden AI verarbeitet wird. Eine Kooperation mit Zapier erleichtert die Implikation in weitere Systeme. Insgesamt positioniert yodel.io sein Service als günstige Möglichkeit für KMU, ein System zu nutzen, das sonst nur auf Konzern-Ebene üblich ist. Zu haben sind Pakete ab etwa 20 Euro pro Monat.

2000 KMU-Kunden, Kapital wird für neues New York-Office genutzt

Nach eigenen Angaben konnten damit mehr als 2000 KMU in 47 Ländern mit 30 Sprachen als Kunden gewonnen werden. Den oben genannten Fokus auf die USA will man nun noch verstärken. Mit dem Investment soll unter anderem ein Standort in New York gestartet werden. Schon im vergangenen Jahr machte man international als „Gartner Cool Vendor“ auf sich aufmerksam.

⇒ Zur Page des Startups

Redaktionstipps

die Redaktion

Cat Box: Katzenklo aus den USA bei 2 Minuten 2 Millionen

Die Cat Box by Scoon verspricht, Aufwand und Geruch bei der Katzentoilette massiv zu reduzieren. Wolfgang Kamper, der sie diese Woche bei 2 Minuten 2 Millionen vorstellt, ist allerdings nicht der Erfinder. Das Wunder-Katzenklo kommt aus den USA.
/cat-box-by-skoon-katzenklo-oesterreich-2-minuten-2-millionen/
Cat Box by Skoon: Wunder-Katzenklo aus den USA bei 2 Minuten 2 Millionen
(c) Gerry Frank / Puls4: Cat Box by Skoon bei 2 Minuten 2 Millionen

Es klingt für mit Katzen lebende Menschen wohl zunächst zu schön um wahr zu sein: Eine Katzentoilette, die man deutlich weniger reinigen muss und die gleichzeitig nicht stinkt. Genau das ist das Versprechen der Cat Box by Skoon. Das Wunder-Katzenklo wird als komplette Box geliefert.

+++ 2 Minuten 2 Millionen: Alle Hintergründe & Sendung im Live-Stream +++

Wunder-Katzenklo: Das soll Cat Box by Skoon alles können

Beim Reinigen muss nur der Katzenkot entfernt werden. Der Urin und mit ihm sein Geruch würden komplett vom stark saugfähigen (nicht klumpenden, kaum staubenden und hypoallergenen) Streu auf Kieselalgen-Basis aufgesaugt, so die Erfinder. Bis zu einem Monat soll man (bei einer Katze) mit einer Cat Box auskommen, bevor man sie komplett entsorgt und durch eine neue ersetzt. Dabei soll sie zu 100 Prozent biologisch abbaubar sein und der Streu nur ein Viertel des Gewichts herkömmlicher Varianten haben.

2 Minuten 2 Millionen-Kandidat ist nur Lizenznehmer

Diese Woche wird die Cat Box bei Skoon bei 2 Minuten 2 Millionen vorgestellt. Ungewöhnlich: Wolfgang Kamper, der das außergewöhnliche Katzenklo präsentiert, hat es nicht selber entwickelt. Es kommt von einem US-Unternehmen, das erst seit einigen Monaten damit am Markt ist und durch eine humorvolle Werbestrategie auffällt (siehe Video). Der Wiener Neustädter Kamper ist Lizenznehmer und Vertriebspartner.

Cat Box by Skoon-Werbevideo:

Abo-Modell oder doch lieber Mediashop in Österreich?

Die wenigen Produkt-Reviews über das Wunder-Katzenklo, die bereits zu finden sind, fallen sehr positiv aus. Das US-Unternehmen vertreibt die Katzentoilette in den Vereinigten Staaten in einem Abo-Modell. Auf welchem Weg der Vertrieb in Österreich erfolgen soll, ist noch nicht bekannt. Kamper ist Franchise-Nehmer der Tierbedarfs-Kette „Das Futterhaus“. Bei 2 Minuten 2 Millionen hat er es aber vielleicht auf Mediashop-Chefin Katharina Schneider und Teleshopping als Vertriebskanal abgesehen.

⇒ Zur Page des US-Unternehmens

Redaktionstipps
Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Summary Modus

yodel.io: Wiener Startup holt sich eine Million US-Dollar Investment

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant