“Mit diesen kleinen Drops bringen wir mehr Geschmack in die Welt”, versprechen die Gründer Christoph Hermann (34, studierte Architektur), Martin Donald Murray (33, studierte BWL) und Henry Wieser (28, studierte BWL) von waterdrop. Die kleinen zuckerfreien Brausewürfel reichern einfaches Wasser mit natürlichen Aromen, echten Frucht- und Pflanzenextrakten und Vitaminen an. Insgesamt sechs Geschmacksrichtungen von FOCUS bis GLOW sollen für jede Menge Geschmack im Glas sorgen.

+++ Startup waterdrop bringt exklusiven Deal mit BIPA ins Trockene +++

Waterdrop: “Microdrink” beliebt in der Hotellerie

Mit waterdrop werde es nicht nur leichter die empfohlene Tagesmenge an Wasser zu trinken, sondern auch die Natur werde geschont, sagen die Gründer. Denn es werden keine unnötigen Plastikflaschen, Aluminiumdosen und damit verbundene Schwertransporte benötigt. Seit 2017 sind die Wiener auf dem Markt und vertreiben ihren “Microdrink” über den Onlineshop und beliefern u.a. auch die Hotellerie, die waterdrop etwa im Konferenzbereich einsetzt. Mehr als 30.000 KundInnen habe man bereits, heißt es auf der Page des Startups.

Angebot: 10 Prozent für eine Million

Darüber hinaus sind sie im österreichischen Handel gelistet und betreiben eigene “waterdrop”-Stores. Jetzt sind die Gründer auf der Suche nach durstigen “Löwen”, die mit ihnen gemeinsam waterdrop auch in Deutschland groß machen. Für eine Million Euro bieten sie zehn Prozent der Firmenanteile an – ist das ein interessantes Angebot für die Investoren?

Die 9. Folge der aktuellen Staffel von “Die Höhle der Löwen” wird morgen, 30.Oktober, um 20:15 auf VOX ausgestrahlt. waterdrop veranstaltet dazu ein Public Viewing in Wien – der brutkasten wird live vor Ort sein.

⇒ Zur Page des Startups

⇒ Zur Page von DHDL