Oliver Holle über das 190 Millionen Euro-Closing von Speedinvest 3

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Diese Woche verkündete Speedinvest das Closing seines neuen Fonds Speedinvest 3. Im Video-Talk fragten wir CEO Oliver Holle, warum bei 190 Millionen Euro Schluss war, wie man im Fundraising-Prozess zu den Großinvestoren NEA, EIF und Erste Group kam und welche Rolle der US-Mega-VC NEA als Partner in der Folgefinanzierung der Portfolio-Startups spielen wird.

Oliver Holle im Talk zu Speedinvest 3: „Wollten nicht angeben“

Zudem sprachen wir mit Holle über die nachgeschärfte Investmentstrategie mit Speedinvest 3, den 100 Millionen Euro-Etat für Folgeinvestments und den Zeitraum, auf den der neue Fonds angesetzt ist. Dieser ist nu übrigens – abhängig von der Definition – der größte Seed-Fonds Europas. „Das haben wir nicht kommuniziert, weil wir nicht angeben wollten“, so Holle im Talk.

⇒ Weitere Infos im schriftlichen Beitrag

⇒ Archiv: Video-Interview mit Holle zum Speedinvest 3-Announcement vor einem Jahr

⇒ Zur Speedinvest-Page

Videos zum weiterstöbern