exklusiv

Harald Mahrer über Startup-Politik im Regierungsprogramm

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Präsident der Wirtschaftskammer Österreich Harald Mahrer über das neue Regierungsprogramm

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, exklusiv im Gespräch mit dem brutkasten über die Maßnahmen für Startup- und Innovationsszene im neuen Regierungsprogramm.

Gepostet von DerBrutkasten am Samstag, 11. Januar 2020

Als „eine Art best-of-Programm“ bezeichnet Wirtschaftskammer-Präsident (u.a.) Harald Mahrer im brutkasten-Video-Talk die Maßnahmen in Sachen Startup-Politik, die im türkis-grünen Regierungsprogramm vereinbart wurden. Damit meine er sowohl ein „best-of“ aus den Erfahrungen von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und ihm selbst aus Gesprächen mit der Community als auch ein „best-of“ der Maßnahmen, die im Ausland am besten funktionieren. Man habe die Grünen von vielen Punkten überzeugen können, sagt Mahrer. Doch er räumt ein: „Ich muss ganz offen sagen, dass es auch in unserem Bereich sehr schwierig war“. Die beiden Parteien hätten sehr unterschiedliche ideologische Herangehensweisen.

+++ Regierungsprogramm: Ökonomische Wende mit ökologischen Kriterien +++

Harald Mahrer zu GreenTech, Mitarbeiterbeteiligung und IT-Ausbildung

Der WK-Präsident äußert sich im Talk zu mehreren konkreten Startup-Politik-Maßnahmen. In Sachen Steuersenkungen etwa, könne man „das volle Programm“ bieten. Zudem spricht er von einer „totalen Reform der Rot-Weiß-Rot-Karte, die jetzt wirklich kommt“, die man „hoch prioritär“ behandeln wolle. Weitere im Talk behandelte Themen sind neue Maßnahmen für GreenTech und Mitarbeiterbeteiligung sowie die Risikokapital-Prämie. Außerdem erklärt Harald Mahrer, warum er froh darüber ist, dass die Telekommunikation nun im Landwirtschaftsministerium angesiedelt ist und gibt eine Stellungnahme zu Plänen in der IT-Ausbildung, nachdem es Kritik am Fehlen von Informatik-Unterricht im Regierungsprogramm gegeben hatte.

⇒ Zur Page der Wirtschaftskammer

Videos zum weiterstöbern

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten