Video: Versand-Startup „Byrd“ gewinnt 7Ventures Pitch Day

Fünf Startups pitchten gestern Abend im PULS 4 Center vor einer Jury um Mediavolumen in der Höhe von 25.000 Euro, die Teilnahme bei der Startup-TV-Show "2 Minuten 2 Millionen" und ein Ticket zu den Foundertalks - zu diesem Event holt der Brutkasten Silicon Valley Gründer am Donnerstag nach Wien. "Byrd" ging als Sieger hervor.
/versand-startup-byrd-gewinnt-7ventures-pitch-day/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

(c) Byrd: Byrd-Team (v.l.n.r.): Michael Innerhofer, Petra Dobrocka, Christoph Krofitsch, Alexander Leichter, Sebastian Mach
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Fünf Startups pitchten gestern um den Sieg – und stellten sich anschließend den Fragen der Jury. Diese bestand aus Business Angel Werner Wutcher, Markus Breitenecker von Prosieben Sat1 PULS 4, Eveline Steinberger-Kern von The Blue Minds Company und Daniel Zech von SevenVentures. Am Ende und einer kurzen Nachdenkzeit, waren sich die vier einig: Byrd sollte den Hauptpreis gewinnen. Auffallend am gestrigen Abend – und auch von der Jury nicht unbemerkt geblieben – war die Qualität der Pitches.

Die Tickets für die Foundertalks am Donnerstag, sponserte übrigens der Brutkasten den Gewinnern. Zu diesem Event kommen Gründer aus dem Silicon Valley nach Wien. Mehr Infos hier. 

Die teilnehmenden Startups:

  • GetByrd: Paket-Versand-Assistent
  • Nuapua: revolutionäres Trinksystem
  • Viracube: Intelligente Gestaltung von Bewässerungssystemen
  • True Boxers: nachhaltige Männerunterwäsche
  • Stabylizr: Halterung für GoPro Kameras

Video on demand hier

Wer keine Zeit hatte, sich den Livestream anzusehen, hier nun das Video:

(Einfach auf das Bild klicken)

(c) Matthias Buchwald: Gewinner Alex von Byrd umrundet von der Jury.

 

die Redaktion

bluesource: Neue Open-Source-Lösung aus Österreich bringt Android Apps in die Huawei AppGallery

Der österreichische App-Entwickler bluesource hat ein neues Software-Development-Kit (SDK) entwickelt, mit dem eine einfache Umwandlung von Android-Apps in Apps für die Huawei AppGallery möglich ist. Das Tool namens "Choice SDK" steht als Open-Source-Lösung kostenlos auf GitHub zur Verfügung.
/huawei-bluesource-choice-sdk/
Huawei
(c) Huawei

Die Huawei AppGallery ist der offizielle AppStore für Huawei Smartphones und Tablets und zählt mittlerweile zum drittgrößten App-Marktplatz der Welt. Um das Angebot an Apps weiter auszubauen, arbeitet der Technologiekonzern weltweit mit zahlreichen Entwicklern zusammen – unter anderem auch mit dem in Hagenberg ansässigen Unternehmen bluesource, das zu Europas führenden Anbieter von Enterprise-App-Lösungen zählt.

Software Development Kit von bluesource

Im Rahmen der Kooperation hat bluesource nun eine neue Open-Source-Methode entwickelt, durch die Android-Apps ganz einfach für die Huawei AppGallery angepasst werden können. Mit der Lösung – kurz „Choice SDK“ genannt – soll so App-Entwicklern künftig eine einfache Umwandlung ihrer Apps in Huawei Mobile Services Apps möglich sein.

Martin Sprengseis-Kogler, Managing Partner bei bluesource, erläutert den Mehrwert des Software Development Kits wie folgt: „Mit Choice SDK haben wir eine einfache, eigenständige Weiche geschaffen, die die Komplexität aus dem Entwicklungsprozess entfernt und es Unternehmen ermöglicht, ihre Apps schnell und kostengünstig anzupassen.“

Kostenlos auf GitHub

Wie Huawei in einer Aussendung betont, seht die weltweite, lizenzfreie Verfügbarkeit der zu entwickelnden Lösung im Zentrum. Diese wurde über einen Zeitraum von mehreren Monaten gemeinsam mit bluesource umgesetzt und ist Teil der Open-Ecosystem-Strategie von Huawei.

„Open Innovation ist der Schlüssel zum Erfolg. Unser Ziel ist es, Entwicklerinnen und Entwicklern auf der ganzen Welt zu helfen, jede GMS- oder Firebase-bezogene App für die Huawei AppGallery anzupassen“, so Georg Christoph Hanschitz, Head of Austria Eco-Device Development bei der Huawei Consumer Business Group.

Die Lösung aus Österreich wird als Open-Source-Software auf der Developer-Plattform GitHub kostenlos zur Verfügung gestellt und ist für jede Art von Android-App einsetzbar.


Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Video: Versand-Startup „Byrd“ gewinnt 7Ventures Pitch Day

22.06.2016

(c) Byrd: Byrd-Team (v.l.n.r.): Michael Innerhofer, Petra Dobrocka, Christoph Krofitsch, Alexander Leichter, Sebastian Mach

Fünf Startups pitchten gestern Abend im PULS 4 Center vor einer Jury um Mediavolumen in der Höhe von 25.000 Euro, die Teilnahme bei der Startup-TV-Show "2 Minuten 2 Millionen" und ein Ticket zu den Foundertalks - zu diesem Event holt der Brutkasten Silicon Valley Gründer am Donnerstag nach Wien. "Byrd" ging als Sieger hervor.

Summary Modus

Video: Versand-Startup „Byrd“ gewinnt 7Ventures Pitch Day

Video: Versand-Startup „Byrd“ gewinnt 7Ventures Pitch Day

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant