Millioneninvestment: Umdasch Group Ventures steigt bei PropTech NeoTwin ein

Millioneninvestment: Umdasch Group Ventures steigt bei PropTech NeoTwin ein
(v.l.n.r.): Werner Heinz Bittner (CEO der Umdasch Group Ventures GmbH), Markus Bittner (Geschäftsführer der NeoTwin GmbH) und Robert Cesak (Geschäftsführer der NeoTwin GmbH)
Share, if you care
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Artikel versenden
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Sponsored Content
Featured Event
Sponsored Job
Umdasch Group Ventures investiert in das Münchner PropTech NeoTwin einen nicht näher genannten siebenstelligen Betrag und erwirbt 51 Prozent der Unternehmensanteile. NeoTwin hat eine BIM-fähige Plattform entwickelt, um den gesamten Gebäudelebenszyklus von der Planung bis zum Abriss zu digitalisieren.

Das Münchner Startup NeoTwin hat eine eigene PropTech-Plattform entwickelt, um alle Prozesse und Daten im Gebäudelebenszyklus auf einer Cloud-Plattform zusammenzuführen – angefangen von der Planung über die Errichtung bis hin zum Betrieb des Gebäudes. Wie nun bekannt wurde, investiert die Umdasch Group Ventures GmbH in das Unternehmen einen siebenstelligen Betrag und erwirbt 51 Prozent der Anteile.

+++ Wie das “Innovator’s Dilemma” gelöst werden kann +++

Die NeoTwin Plattform

Wie es in einer Aussendung hießt, richtet sich NeoTwin an private sowie staatliche Eigentümer und Betreiber von Immobilien- und Infrastrukturassets. Die voll BIM-fähige Plattform analysiert die Daten und wertet diese in Echtzeit aus. Dadurch sollen die Nutzer alle relevanten Kennzahlen zu Kosten, Termine, Risiken, Wirtschaftlichkeit und Verträgen erhalten.

NeoTwin baut auf etablierten Tools wie Autodesk BIM 360 auf und ermöglicht die Integration von anderen Softwareprodukten im Bereich der Planung, Beschaffung oder dem Facility Management. Diese Programme und deren Daten werden auf der Plattform orchestriert und zusammengeführt. Ziel ist es, einen „Single Point of Truth“ für alle Nutzer zu schaffen, damit diese in Echtzeit über alle Änderungen im Prozess der Planung, Errichtung und später im Betrieb des Gebäudes informiert sind.

Pilotphase startet

Noch heuer soll das PropTech-Startup mit einer Pilotphase starten. Laut Umdasch Group Ventures werden bereits Gespräche mit interessierten Unternehmen geführt.

Geleitet wird das Unternehmen vom Gründerteam rund um den Geschäftsführer Robert Cesak gemeinsam mit Markus Bittner, bis dato Project Manager für Digitalisierung und Building Information Management (BIM) bei der Umdasch Group Ventures. „Das Feedback zu NeoTwin vom Markt ist extrem positiv. Mit der Umdasch Group Ventures haben wir den perfekten Partner um das Wachstum voranzutreiben und die Potenziale in vollem Umfang zu realisieren“, so Robert Cesak, Gründer und Geschäftsführer der NeoTwin GmbH.


=> mehr Informationen zum Unternehmen

 

#zusammenstärker durch COVID-19

Unser Ziel ist es Leser, Gründer und Unternehmer mit aktuellen News, Hintergrundinformationen sowie Analysen rund um die österreichische Digital- und Innovationswirtschaft zu versorgen.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Entdecke Storypages
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Summary Modus

Millioneninvestment: Umdasch Group Ventures steigt bei PropTech NeoTwin ein

Millioneninvestment: Umdasch Group Ventures steigt bei PropTech NeoTwin ein

Millioneninvestment: Umdasch Group Ventures steigt bei PropTech NeoTwin ein