Zum Thema Blockchain wird aktuell viel geredet, aber wenig gewusst. Was das genau ist, wie das denn eigentlich funktioniert und wie man daraus ein Geschäftsmodell macht, wird kommenden Montag ab 18 Uhr an der FH Technikum Wien geklärt – mit der Unterstützung von Experten und etablierten Gründern von Startups aus diesem Bereich:

Speaker

  • Wolfgang Fallmann ist Serial Entrepreneur, Produktentwickler und Innovation Award Winner. Der Mitgründer von “Primed” und CEO der Primed Crypto GmbH will seine Plattform zum führenden Anbieter transparenter Crypto-Investmentprodukte, sowie für Informationen und Know-How rund ums Thema Blockchain und Kryptowährungen machen.
  • Felix Paris ist Entrepreneur, Vordenker und Menschheits-Enthusiast. Der Co-Founder von “Primed” hat sich zuvor als Forscher in den Bereichen Nanotechnology, Ultrakalter Quantenphysik und Satellitenschwärmen einen Namen gemacht. Nun will er das “smarteste Netzwerk der Welt” aufbauen, um die positiven Entwicklungen der Gesellschaft zu katalysieren und neue Innovationen zu kreieren.
  • Hemma Bieser gründete im April 2011 das Beratungsunternehmen avantsmart mit dem Ziel, Innovation und Nachhaltigkeit für Unternehmen gewinnbringend zu machen. Die Expertin in den Bereichen Business Model Innovation, Open Innovation Prozesse, Lean Startup-Strategien, Moderation visueller Meetings und Gamestorming studierte Physik und ist heute als Managementberaterin, Trainerin, Moderatorin und Vortragende tätig. Bieser unterrichtet an der FH Technikum Wien „Geschäftsmodell-Innovation im Energiesystem“ sowie an der Universität für Angewandte Kunst „Business Design“.
  • Jakob Hackel beendet derzeit sein Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seine Bachelorarbeit analysiert Bitcoin als Zahlungsmittel. Nachdem er Kryptowährungen schon länger beobachete, fing er in einem Universitätskurs so richtig Feuer und beschäftigt sich seit letztem Jahr eingehend mit den Themen Blockchain und Cryptocurrencies.

Fragen und Antworten

Innovative Blockchain-Anwendungen werden unser Leben und zahlreiche Geschäftsabläufe in den nächsten Jahren entscheidend verändern, sei es in der Verwaltung, in der Energiewirtschaft oder z.B. im Logistikbereich mit „Smart Contracts“. Neben der ausführlichen Erläuterung von Einsatzbereichen der bahnbrechenden Technologie wird zudem, beim kommenden Start me up Monday auf folgende Fragestellungen eingegangen:

  • Was ist eine Blockchain und welche innovativen Anwendungsbeispiele gibt es?
  • Was sind Vor- und Nachteile zentraler und dezentraler Netzwerke?
  • Was steckt hinter Crypto-Mining, Tokens und Crypto-Trading?
  • Was ist ein ICO?
  • Welche Trends und Herausforderungen gibt es am Energiemarkt?
  • Wie sieht die Energy-Blockchain-Startup-Community aus und welche Ideen gibt es?

Die Teilnahme ist kostenlos, um Voranmeldung wird jedoch gebeten!