Storyclash bietet kostenloses Social-Media-Krisenmonitoring für NGOs

Das Linzer Softwareunternehmen Storyclash bietet im Zuge der Coronakrise sozialen Einrichtungen, NGOs und NPOs einen zweimonatigen kostenlosen Zugriff auf ihre Social-Media-Monitoring-Lösung an.
/storyclash-bietet-kostenloses-social-media-krisenmonitoring-fur-ngos/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

Storyclash
(c) Storyclash - Die beiden Gründer Philip Penner und Andreas Gutzelnig
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Die Liste an Startups und Unternehmen, die im Zuge der Coronakrise ihre Services kostenlos bzw. vergünstigt anbieten, wird immer länger: Ab sofort bietet auch das Linzer Software-Unternehmen Storyclash sozialen Einrichtungen, NGOs und NPOs einen zweimonatigen kostenlosen Zugriff auf seine Social-Media-Monitoring Lösung an.
  • Neben den Lizenzen wird laut Storyclash auch Social-Media-Support und Hilfe bei der Erstellung von Analysen sowie Reports geboten.
  • Social Media Support: In einer kostenlosen Videosession hilft Storyclash Social-Media-Fragestellungen zu beantworten.
  • Social Media Report: Storyclash liefert einen Social Media Report mit Echtzeit-Daten, um Zielgruppen gezielt ansprechen zu können.

Die Liste an Startups und Unternehmen, die im Zuge der Coronakrise ihre Services kostenlos bzw. vergünstigt anbieten, wird immer länger: Ab sofort bietet auch das Linzer Software-Unternehmen Storyclash sozialen Einrichtungen, NGOs und NPOs einen zweimonatigen kostenlosen Zugriff auf seine Social-Media-Monitoring Lösung an. Neben den Lizenzen wird laut Storyclash auch Social-Media-Support und Hilfe bei der Erstellung von Analysen sowie Reports geboten.

+++ Coronavirus, Wirtschaft und die Innovation +++

Storyclash | Social-Media-Krisenmonitoring

Andreas Gutzelnig, CEO & Co-Founder von Storyclash, über die aktuelle Initiative: “Wir unterstützen bereits Unternehmen sowie politische Parteien und Institutionen dabei, Social Media Aktivitäten zu überwachen und das Ausmaß der Corona-Krise auf die eigene Organisationen zu analysieren. Gerade jetzt sind Social Media oder Online Marketing Manager mit einer besonderen Herausforderung konfrontiert und wir möchten ihnen helfen, diese zu meistern.“

Social Media Experte und Online Marketing Manager von NGOs, NPOs oder anderen sozialen Einrichtung können auf der Website von Storyclash eine kostenlose  Lizenz für zwei Monate beantragen. Hier die Leistungen nochmals zusammengefasst:

  • Eine kostenlose Lizenz für NGOs, NPOs und soziale Einrichtungen – für die nächsten zwei Monate.
  • Social Media Support: In einer kostenlosen Videosession hilft Storyclash Social-Media-Fragestellungen zu beantworten.
  • Social Media Report: Storyclash liefert einen Social Media Report mit Echtzeit-Daten, um Zielgruppen gezielt ansprechen zu können.

+++ Diese Startups bieten gratis Hilfe gegen das Coranavirus an +++

Social Media Monitoring. Nicht nur in Krisenzeiten. 

Mittlerweile kann Storyclash mit seiner  Brand Monitoring Lösung zahlreiche großen Namen zu seinen Kunden zählen – unter anderem Depot, Vodafone oder die Rewe Gruppe. Mit der Lösung lassen sich Social Media Aktivitäten analysieren und bessere Marketing- und Kommunikationsentscheidungen treffen. Zudem erstellt Storyclash jedes Monat ein Social Media Ranking der heimischen Startup-Branche. Die Daten für Februar werden übrigens morgen auf der brutkasten erscheinen.

+++ Digital Team Österreich: Neue Corona-Initiative bietet KMU kostenlos digitale Services an +++

Derzeit arbeitet das gesamte Team zu 100 Prozent remote von zuhause aus. Gutzelnig über die aktuelle Situation in seinem Unternehmen: „Als Softwarehersteller sind wir in der glücklichen Lage, unseren Betrieb vollkommen aufrecht zu erhalten. Wir sind nach wie vor für Kunden, Partner und Interessenten im Einsatz und bieten unsere Services in gleicher Qualität und Geschwindigkeit an.“


=> zur Page des Startups

Redaktionstipps

die Redaktion

InsurTech Clark kooperiert in Österreich mit N26

Das deutsche Insurtech Clark kooperiert in Österreich mit der Challenger-Bank N26. Österreichische N26-Kunden erhalten über die App somit Zugriff auf den Versicherungsmanager.
/clark-n26-kooperation-osterreich/
N26
(c) Clark

Das deutsche InsurTech Clark wurde 2015 gegründet und bietet seinen Kunden einen eigenen Versicherugnsmanager an. Über diesen können Nutzer per App oder am PC ihre Versicherungen verwalten und gleichzeitig Beratung in Anspruch nehmen. Gespräche finden per Chat, E-mail oder Telefon statt.

++ + zum Fokus-Channel Finance +++

Clark Österreich-Launch

Seit Anfang diesen Jahres ist Clark auch am österreichischen Markt vertreten. Für das Wachstum in Österreich setzte das Insurtech sogar auf TV-Werbung – der brutkasten berichtete . Seit dem Markteintritt in Österreich betreut Clark laut eigenen Angaben ein Prämienvolumen von mehr als zwei Millionen Euro.

Kooperation mit N26

Nun soll das Wachstum in Österreich weiter forciert werden, und zwar über eine Kooperation mit der Challenger-Bank N26. Wie Clark in einer Aussendung bekannt gab, erhalten österreichische N26-Kunden einen Zugriff auf einen Clark-Account.

In Deutschland besteht die Partnerschaft zwischen der Challenger-Bank und Clark bereits seit dem Jahr 2017. Weitere Partnerschaften am deutschen Mark ging das InsurTech mit dem Bonsussystem Payback und dem Vielfliegerprogramm Miles & More ein. Mittlerweile zählt Clark in Deutschland 200.000 Kunden.

Die Features der App

Die App von Clark verfügt über ein „Versicherungs-Cockpit“, über das die Nutzer ihre jeweilige Versicherungssituation einsehen können. Zudem können neue Versicherungsverträge über die App abgeschlossen werden.

Auf Wunsch stehen Versicherungsexperten für eine persönliche und individuelle Auskunft zur Verfügung. In Österreich gibt es laut Clark hierzu ein eigenes Berater-Team.

N26-Kunden können in Österreich künftig über die mobile Banking-App von N26 auf diese Services zugreifen.


=> zur Page des InsurTech

Redaktionstipps
Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

jungesgeld
07.08.2020

Summary Modus

Storyclash bietet kostenloses Social-Media-Krisenmonitoring für NGOs

  • Die Liste an Startups und Unternehmen, die im Zuge der Coronakrise ihre Services kostenlos bzw. vergünstigt anbieten, wird immer länger: Ab sofort bietet auch das Linzer Software-Unternehmen Storyclash sozialen Einrichtungen, NGOs und NPOs einen zweimonatigen kostenlosen Zugriff auf seine Social-Media-Monitoring Lösung an.
  • Neben den Lizenzen wird laut Storyclash auch Social-Media-Support und Hilfe bei der Erstellung von Analysen sowie Reports geboten.
  • Social Media Support: In einer kostenlosen Videosession hilft Storyclash Social-Media-Fragestellungen zu beantworten.
  • Social Media Report: Storyclash liefert einen Social Media Report mit Echtzeit-Daten, um Zielgruppen gezielt ansprechen zu können.

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant