startup300 Zwischenbericht: Schwarze Zahlen im Corona-Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2020 weist die startup300 Gruppe trotz Kurzarbeit und Corona einen Gewinn nach Steuern aus.
/startup300-zwischenbericht-corona/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

startup300
(c) startup300
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Ergänzend zur regulären Bilanz hat die börsennotierte startup300 AG einen Zwischenbericht per adhoc-Meldung präsentiert, der die Entwicklung im Rahmen des ersten Halbjahres 2020 zeigt – also in der Zeit des Corona-Lockdowns, in welcher auch in Teilen der startup300 Gruppe Kurzarbeit eingeführt wurde.
  • Die Betriebsleistung der startup300 Gruppe besteht aus der startup300 AG inklusive der vier verschmolzenen Tochtergesellschaften, CONDA GmbH mit Tochterunternehmen und The Minted Unternehmens- und PR- Beratungs GmbH.
  • „Erfreulich ist die Entwicklung im Bereich der Startup Beteiligungen im Tochterunternehmen Pioneers Ventures II GmbH & Co KG“, heißt es: Hier konnte im März 2020 der 3. Exit mit einem Verkaufspreis von 622.000 Euro und somit einem Erlös von 487.000 Euro erzielt werden.
  • A propos Pioneers: Durch den ohnehin geplanten Wegfall des Pioneers Festivals 2020, dem größten Startup-Event in Österreich mit jährlich rund 3000 Besuchern in der Wiener Hofburg, sind die Umsatzerlöse der startup300 AG erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau.
  • Hinzu kamen Auswirkungen der COVID-19 Krise im Bereich Pioneers Corporate Consulting und die COVID-19 Beschränkungen und zeitweisen Schließung der factory300 in der Tabakfabrik Linz, diese haben einen weiteren Umsatzeinbruch ausgelöst.

Ergänzend zur regulären Bilanz hat die börsennotierte startup300 AG einen Zwischenbericht per adhoc-Meldung präsentiert, der die Entwicklung im Rahmen des ersten Halbjahres 2020 zeigt – also in der Zeit des Corona-Lockdowns, in welcher auch in Teilen der startup300 Gruppe Kurzarbeit eingeführt wurde.

Demnach wurde das EBITDA der startup300 Gruppe im ersten Halbjahr 2020 deutlich auf -45.000 Euro (nach -797.000 Euro im Vergleichszeitraum 2019) verbessert. Das EBT der Gruppe kehrt gar ins Positive, also auf 326.000 Euro nach einem Verlust von 1,1 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2019.

Die Zahlen der startup300 Gruppe zum H1/2020

startup300 (Gruppe Kalenderjahr)20202019
in TEUR01-0601-06
Umsatzerlöse2,0493,980
Betriebsleistung2,0754,132
Sonstige betriebliche Erträge48584
EBITDA-45-797
EBIT-113-870
EBT326-1,100
Ergebnis nach Steuern326-1,108

622.000-Euro-Exit bei Pioneers Ventures II

Die Betriebsleistung der startup300 Gruppe besteht aus der startup300 AG inklusive der vier verschmolzenen Tochtergesellschaften, CONDA GmbH mit Tochterunternehmen und The Minted Unternehmens- und PR- Beratungs GmbH.

„Erfreulich ist die Entwicklung im Bereich der Startup Beteiligungen im Tochterunternehmen Pioneers Ventures II GmbH & Co KG“, heißt es: Hier konnte im März 2020 der 3. Exit mit einem Verkaufspreis von 622.000 Euro und somit einem Erlös von 487.000 Euro erzielt werden. Beim genannten Exit handelt es sich um Refurbed.

Weniger Umsatz wegen Pioneers und Corona

A propos Pioneers: Durch den ohnehin geplanten Wegfall des Pioneers Festivals 2020, dem größten Startup-Event in Österreich mit jährlich rund 3000 Besuchern in der Wiener Hofburg, sind die Umsatzerlöse der startup300 AG erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau.

Hinzu kamen Auswirkungen der COVID-19 Krise im Bereich Pioneers Corporate Consulting und die COVID-19 Beschränkungen und zeitweisen Schließung der factory300 in der Tabakfabrik Linz, diese haben einen weiteren Umsatzeinbruch ausgelöst.

Dennoch, so heißt es in der adhoc-Meldung, konnte das EBT zum HJ 2020 mit -292 TEUR annähernd am Niveau von 2019 (-247 TEUR) gehalten werden.

Die Zahlen der startup300 AG zum H1/2020

startup300 AG20202019*
in TEUR01-0601-06
Umsatzerlöse1,0943,247
Betriebsleistung1,1203,400
Sonstige betriebliche Erträge37626
EBITDA-197-144
EBIT-266-211
EBT-292-247
Ergebnis nach Steuern-292-251
* inkl Verschmelzungen der Tochtergesellschaften think300 GmbH, factory300 GmbH, JFDI GmbH, Startup Live GmbH

Frisches Kapital mit Ausfallhaftung der aws

„Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates zusätzliches Fremdkapital in Höhe von 1 MEUR mit staatlich unterstützter Ausfallshaftung durch die aws aufgenommen und die freie Liquidität der Gruppe zum Halbjahr auf rd. 2,4 MEUR erhöht“, heißt es abschließend: „Die Eigenkapital-Quote der startup300 AG liegt bei rd. 60% zum Halbjahr 2020 (68%).“

die Redaktion

Startupgeflüster: Ein Live-Networkingparty für 99 Enterpreneure

Am 22. Oktober treffen sich 99 Enterpreneure in Berlin zur Networking-Party Startupgeflüster. Für Leserinnen und Leser des brutkasten gibt es Rabattcodes.
/startupgefluster-party-berlin-2020/
Startupgeflüster
(c) Startupgeflüster
kooperation
Der brutkasten beim Startupgeflüster im Jahr 2019. (c) Startupgeflüster

Beim Startupgeflüster trifft sich die deutsche Gründerszene – und am 22. Oktober ab 18 Uhr ist es wieder so weit, dann treffen sich 99 ausgewählte Enterpreneure im MotionLab.Berlin (Bouchéstrasse 12, Halle 20).

Auf dem Event netzwerken die Startups, Corporates, Risikokapitalgeber und Innovationstreiber des Startupökosystems – in entspannter Atmosphäre, damit sich alle Gäste ungezwungen auf Augenhöhe begegnen können.

Durch das Eventprogramm setzen die Initiatoren Impulse und schaffen Sichtbarkeit für zukunftsorientierte Unternehmen. Hier kommt man direkt in Kontakt mit dynamischen Startups und innovativen Konzernen und erfährt mehr über deren Angebote. Man kann sich von ausgewählten Akzeleratoren, Risikokapitalgebern und Gründerzentren beraten lassen, wie man sein Startup vorwärts bringt.

Teaser-Video zum Startupgeflüster am 22.10.2020

Die Agenda des Startupgeflüster

18:00 Uhr Doors Open

18:30 Uhr Eröffnung

18:40 Uhr Keynote

18:50 Uhr 20 Startup Pitches

19:30 Uhr Corporate Pitches | Investor Pitches

20:00 Uhr Table Sessions | Startup Expo | E-Mobility Test Drive

21:00 Uhr Networking | Food Court | Drinks by Campari | Musik von DJ Komet

23:00 Uhr Ende

Durchgehendes Programm während des Startupgeflüsters

Zudem wird es ein durchgehendes Programm während der gesamten Veranstaltung geben. Dazu gehören die folgenden Punkte.

Startup | Innovation Expo

Hier erfährt man mehr über die Produkte und Services der Startups und Corporatepartner. Man kann innovative Produkte direkt vor Ort testen und Kontakte mit den Gründern und Corporatepreneuren aufbauen.

Table Sessions

Hier kommt man mit ausgewählten Speaker in intimer Runde ins Gespräch und erweitert sein Wissen und Expertennetzwerk.

Growth Lounge

Inkubatoren und Risikokapitalgeber beraten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort, wie sie mit ihrem Startup die nächsten Schritte machen.

E-Mobility Test Drive

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben innovative Elektromobilitätslösungen auf der Außenfläche beim Test-Drive.

Networking | Food Court | Drinks by Campari

Entspanntes Networking und dabei neuesten Trendprodukte entdecken auf unserem Food Court. Drinks von Campari und Kolonne Null und Snacks der Foodstartups probieren.

Informationen, Tickets und Rabatt für die brutkasten-Community

Weitere Informationen zum Startupgeflüster in Berlin gibt es unter diesem Link, Tickets unter diesem Link auf Eventbrite. Für Leserinnen und Leser des brutkasten gibt es zudem einen 25prozentigen Rabatt auf den Ticketpreis (Normalpreis: 19,90 €).

Link für Direktrabatt: https://startupgefluester-berlin.eventbrite.de?discount=BRUTKASTEN25

Rabattcode: BRUTKASTEN25

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

startup300 Zwischenbericht: Schwarze Zahlen im Corona-Halbjahr

23.09.2020

startup300
(c) startup300

Im ersten Halbjahr 2020 weist die startup300 Gruppe trotz Kurzarbeit und Corona einen Gewinn nach Steuern aus.

Summary Modus

startup300 Zwischenbericht: Schwarze Zahlen im Corona-Halbjahr

  • Ergänzend zur regulären Bilanz hat die börsennotierte startup300 AG einen Zwischenbericht per adhoc-Meldung präsentiert, der die Entwicklung im Rahmen des ersten Halbjahres 2020 zeigt – also in der Zeit des Corona-Lockdowns, in welcher auch in Teilen der startup300 Gruppe Kurzarbeit eingeführt wurde.
  • Die Betriebsleistung der startup300 Gruppe besteht aus der startup300 AG inklusive der vier verschmolzenen Tochtergesellschaften, CONDA GmbH mit Tochterunternehmen und The Minted Unternehmens- und PR- Beratungs GmbH.
  • „Erfreulich ist die Entwicklung im Bereich der Startup Beteiligungen im Tochterunternehmen Pioneers Ventures II GmbH & Co KG“, heißt es: Hier konnte im März 2020 der 3. Exit mit einem Verkaufspreis von 622.000 Euro und somit einem Erlös von 487.000 Euro erzielt werden.
  • A propos Pioneers: Durch den ohnehin geplanten Wegfall des Pioneers Festivals 2020, dem größten Startup-Event in Österreich mit jährlich rund 3000 Besuchern in der Wiener Hofburg, sind die Umsatzerlöse der startup300 AG erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau.
  • Hinzu kamen Auswirkungen der COVID-19 Krise im Bereich Pioneers Corporate Consulting und die COVID-19 Beschränkungen und zeitweisen Schließung der factory300 in der Tabakfabrik Linz, diese haben einen weiteren Umsatzeinbruch ausgelöst.

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant