Startup stellt eLearning-Software zum Umgang mit dem Coronavirus gratis zur Verfügung

Das Darmstädter Software-Startup Dojo Technologies stellt ab sofort seine e-Learning-Plattform „Casble“ für Gesundheits- und Bildungsunternehmen kostenfrei zur Verfügung, damit diese schnell und pragmatisch Schulungen für den Umgang mit dem Coronavirus erstellen können.

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

Casble, e-learning, Corona, Bildung, panik, Hysterie
(c) Stock/Adobe/Jane - Deutsches Startup stellt e-learning Plattform Casble kostenfrei zur Verfügung.
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Das Netz und Mund zu Mund-Propaganda sind voller Falsch- und Fehlinformation zum Thema Umgang mit dem Corona-Virus.
  • Casble ist eine Cloud-basierende Software von Dojo technologies, die Lernen mithilfe von Online-Kursen, die sich an den User anpassen, ermöglicht.
  • Nun stellen die Entwickler ihre Plattform offiziellen Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung.
  • Einrichtungen könnten digitale Schulungen über den richtigen Umgang mit dem Virus erstellen; Institutionen der Bildung ihren Unterricht und Vorlesungen in den digitalen Raum verlegen.

Das Netz und Mund zu Mund-Propaganda sind voller Falsch- und Fehlinformation zum Umgang mit dem Coronavirus. Hamsterkäufe, Panik und Hysterie sind nur einige Folgen, die die Sorge rund um Ansteckungsgefahr gebären. Zu Lösung dieses Problems bietet ein deutsches Startup seine Hilfe an. Casble ist eine Cloud-basierende Software von Dojo Technologies, die Lernen mithilfe von Online-Kursen, die sich an den User anpassen, ermöglicht. Durch Personalisierung soll das Lernerlebnis effizienter werden, so die Idee. Nun stellen die Entwickler ihre Plattform offiziellen Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung.

+++ Der Coronavirus am Finanzmarkt: Der Schwarze Schwan ist gelandet +++

„Bildung darf nicht stoppen und Gesundheitseinrichtungen sind das Rückgrat in der gegenwärtigen Krise. Wir haben uns daher entschlossen, sie bei der Schulung von Patienten und Mitarbeitern kostenfrei zu unterstützen und fordern auch alle auf, die dabei helfen wollen, uns zu unterstützen“, sagt Sean-Justin Goßler, Co-Founder und Geschäftsführer von Dojo Technologies.

Mit Casble digital unterrichten

Einrichtungen könnten digitale Schulungen über den richtigen Umgang mit dem Virus erstellen, Institutionen der Bildung ihren Unterricht und Vorlesungen in den digitalen Raum verlegen. Der Gründer meint, dass gerade in diesen Zeiten die Personalisierung der Online-Kurse besonders von Vorteil sei. Der Kurs passe sich an die Eingaben der Teilnehmer an, spiele nur relevante Inhalte aus und vermeide Hysterie und Panik.

Schulungen kostenfrei erstellen

„Geschlossene Bildungs- oder Gesundheitseinrichtungen, die schnell Schulungen für den Umgang mit dem Corona-Virus erstellen wollen, können jetzt kostenfrei auf unsere Casble-Plattform zurückgreifen“, so Goßler.


⇒ Zur Plattform

Redaktionstipps
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Summary Modus

Startup stellt eLearning-Software zum Umgang mit dem Coronavirus gratis zur Verfügung

  • Das Netz und Mund zu Mund-Propaganda sind voller Falsch- und Fehlinformation zum Thema Umgang mit dem Corona-Virus.
  • Casble ist eine Cloud-basierende Software von Dojo technologies, die Lernen mithilfe von Online-Kursen, die sich an den User anpassen, ermöglicht.
  • Nun stellen die Entwickler ihre Plattform offiziellen Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung.
  • Einrichtungen könnten digitale Schulungen über den richtigen Umgang mit dem Virus erstellen; Institutionen der Bildung ihren Unterricht und Vorlesungen in den digitalen Raum verlegen.