Re­cy­c­ling mal anders: Skateboards aus dem Müllcontainer

Das Bucket Board ist ein Skateboard, dessen Materialien bereits entsorgt wurden.
Share, if you care
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Artikel versenden
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Sponsored Content
Featured Event
Sponsored Job

Das „Bucket Board“ sieht auf den ersten Blick aus wie ein normales Skateboard. Man erkennt nicht, dass die Materialien, die für die Herstellung verwendet wurden aus dem Müllcontainer stammen. Mac Premo und Don Sanford sind die Kreativköpfe hinter dem Projekt.

„Wir hauchen Müll neues Leben ein“, meint Sanford, der von der Idee fasziniert ist, aus Abfall etwas Neues zu schaffen. „Wir haben ja nicht einmal Material Kosten“, fügt Mac Premo an. Er ist der Künstler von den beiden Initiatoren und er war es auch, der mit der Idee auf Skateboard-Shopbesitzer Sanford zugekommen ist. Das Projekt entstand aus der Motivation, Menschen einen „grüneren Lebensstil“ nahe zu bringen.

Hier das kreative Video zum Bucket Board:

 

Mehr Infos hier

#zusammenstärker durch COVID-19

Unser Ziel ist es Leser, Gründer und Unternehmer mit aktuellen News, Hintergrundinformationen sowie Analysen rund um die österreichische Digital- und Innovationswirtschaft zu versorgen.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Entdecke Storypages
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Summary Modus

Re­cy­c­ling mal anders: Skateboards aus dem Müllcontainer