Das Startup FOEX mit Sitz im niederösterreichischen Perchtoldsdorf entwickelt, auf Basis einer Oracle Datenbank, individuelle Business Anwendungen, die einfacher, schneller und mit mehr Funktionen aufwarten, als vergleichbare Produkte. Nun konnte in einer Zweitrunde ein “hohes sechsstelliges Investment” lukriert werden. „Wir haben uns verschiedene Möglichkeiten der Vernetzung mit Investoren angesehen, und die Wahl ist auf primeCrowd gefallen. Wir profitierten vom umfassenden Teamsupport und auch das Setup der Kampagne war simpel. Zudem waren wir nicht bloß auf der Suche nach Investoren, sondern wollten Partner finden, die an unsere Mission glauben und uns auf der Reise unterstützen”, sagt FOEX Co-CEO Markus Lauda. PrimeCrowd konnte tecnet equity und BaseTech für das Investment gewinnen.

+++ PrimeCrowd: Der Eliteclub der Privatinvestoren +++

Studie: Lead-Investoren erhöhen Chancen der Startups

PrimeCrowd hatte erst vor vier Monaten seine Strategie adaptiert. Die Investoren-Plattform arbeitet nun gezielt mit VC-Fonds zusammen. Ziel ist es, Lead-Investoren zu gewinnen, die die weiteren Chancen der Startups signifikant erhöhen. PrimeCrowd verweist dazu auf Studien, wonach der Einstieg eines erfahrenen Lead Investors die Wahrscheinlichkeit eines profitablen Exits signifikant erhöht. Ergebnisse der Universität Harvard und des MIT hätten bewiesen, dass erfahrene Investoren die Erfolgschancen eines Startups in den ersten vier Jahren um 27 Prozent erhöhen. Außerdem stiege die Wahrscheinlichkeit für weitere Finanzierungsrunden um 44 Prozent.

Lead-Investoren-Modell als “Win-Win-Sitation”

“Das neue Modell ist einfach und ergibt eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Der Lead Investor profitiert durch primeCROWD von einer höheren Kapitalisierung und dem Zugang zu einem großen Netzwerk, und der ‚kleinere‘ Investor kann sich bereits ab 10.000 Euro an Deals beteiligen zu denen er normalerweise keinen Zugang hätte. tecnet hat mit ihrer langjährigen Erfahrung sehr gut in dieses Modell gepasst”, erklärt primeCrowd-Founder Markus Kainz. “Für uns als VC war der Entschluss schnell gefasst, mit primeCROWD im Lead Investoren-Modell zusammen zu arbeiten. Denn über ihre Strukturen gewinnen unsere Unternehmen Investoren mit kleineren Tickets und breitem Know How wie BaseTech Ventures”, sagt tecnet Investment Manager Christian Laurer. (PA/red)

+++ Markus Kainz: “Fitapp überzeugte uns durch rasantes Wachstum in Südamerika” +++