Hintergrundgespräch mit Bundesministerin Margarete Schramböck mit Details zur geplanten Startup-Initiative der Regierung.

+++ Das sind die wichtigsten Eckpunkte der “Startup-Initiative” der Regierung +++

Im Jänner diesen Jahres kündigte Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck im Rahmen der Regierungsklausur in Mauerbach eine “Startup-Initiative” an, um Österreich als Gründerland im internationalen Wettbewerb zu stärken. Die “Startup-Initiative” soll heute, Mittwoch, den Ministerrat passieren. In einem Hintergrund-Interview hat Scharmböck dem brutkasten die genauen Details erläutert. Teil der Initiative ist unter anderem die Schaffung eines Digitalsierungs- und Wachstumsfonds und neue Ausbildungsformate für Mitarbeiter in Startups. Erfahre mehr dazu im Interview.