Zwei Monate nach dem Start der Beta-Version mit rund 100.000 vorangemeldeten Usern, startet die mobile Bank N26, heute Donnerstag, ihren Regelbetrieb in den USA. Die mobile Banking-App steht somit potentiellen Nutzern aus allen 50 US-Bundesstaaten zur Verfügung und kann ab sofort im Apple App Store und Google Play Store heruntergeladen werden.

+++ mehr zum Fokus-Channel: FinTech +++

N26 bringt neue Funktionen

In einer Aussendung von N26 heißt es, dass mit dem Markteintritt in den USA weitere Funktionen und Produkte entwickelt werden, die speziell auf die “Wünsche und Bedürfnisse der Kunden in den USA” zugeschnitten und vorerst nur in den USA verfügbar sind.

Zu diesen Funktionen zählt beispielsweise das Bonusprogramm “Perks”, das ab heute mit dem offiziellen Rollout am US-Markt genutzt werden kann. Mit dem Programm sollen Kunden bis zu 10 Prozent Rabatt auf digitale Abonnements erhalten, sofern diese mit einer N26 Karte bezahlt werden.

Aktuell sind laut N26 Abonnements von Aaptiv, Blinkist, Luminary und Tidal inkludiert. Weitere Partner sollen folgen. Das Cash-Back-Programm wird sowohl für Standard- als auch Premiumkunden verfügbar sein.

In Europa arbeitet N26 laut eigenen Angaben aktuell an einer Erweiterung des bestehenden Partnerschaft-Programms und wird “Perks” später auch hier zur Verfügung stellen. Ein genauer Erscheinungstermin wurde allerdings noch nicht genannt.

Vorab auf Gehalt zugreifen

Des weiteren können Kunden in den USA mit einer neuen Funktion bereits zwei Tage vor Erhalt ihres Gehalts auf das Geld zugreifen, solange das N26-Konto als Gehaltskonto hinterlegt ist. Jedes Konto in den USA enthält auch die Funktion “Spaces”. Dabei handelt es sich um Unterkonten mit denen Nutzer ihr Geld verwalten und Sparziele definieren können.

brutkasten Nachlese zu N26:


=> zur Page der mobilen Bank

Videoarchiv: N26 launcht in den USA – CEO Valentin Stalf im Interview

N26 launcht in den USA | CEO Valentin Stalf im Interview

Seit gestern wird die Beta-Version der N26-US-App bei rund 100.000 vorangemeldeten Usern ausgerollt. Im Spätsommer soll der vollständige US-Launch folgen. Wir sprachen dazu exklusiv mit CEO Valentin Stalf im Berliner Headquarter der Challenger-Bank.

Gepostet von DerBrutkasten am Freitag, 12. Juli 2019

Finde aktuelle Jobs, Praktika und Freelancer-Aufträge oder suche nach Co-Foundern für dein Startup!

zur Job Plattform

Oder fange gleich direkt hier an zu suchen: