Österreichs Startup- und Innovationsplattform

Mobility & Connectivity


Disruption ist derzeit in vielen Bereichen in Gange. Doch in wenigen betrifft sie “die Leute auf der Straße” – im wahrsten Sinne des Wortes – so stark, wie bei Mobility & Connectivity. Es sind nicht nur technologische Entwicklungen, wie autonomes Fahren, Connected Mobility, E-Mobility und “Flugautos”, die den Bereich Personenverkehr und damit den Alltag jedes einzelnen in den kommenden Jahren komplett umkrempeln werden. Sie gehen Hand in Hand mit neuen Geschäftsmodellen im Mixed Mobility- und Shared Mobility-Bereich, die mit dem globalen Aufstieg von Uber wohl noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht haben.

Im Hintergrund der großen Innovationen stehen Meilensteine in der technologischen Entwicklung. Sei es künstliche Intelligenz, die den Input immer präziserer Sensoren zu einem validen Gesamtbild verarbeitet. Sei es die Etablierung des 5G-Netzes, das die Kommunikation von Fahrzeugen und Infrastruktur in Echtzeit ermöglicht. Seien es Akku-Technologien, die auf Dauer zur absoluten Überlegenheit von E-Fahrzeugen gegenüber jenen mit Verbrennungsmotoren führen dürften. Oder sei es die Blockchain-Technologie, die eine passgenaue Echtzeit-Abrechnung von Mobility-Services ermöglicht.

Fest steht: Die Disruption findet bereits statt. Sie passiert nicht von einen Tag auf den anderen, sondern Schritt für Schritt. Dennoch wird sie einige Menschen und vor allem Institutionen überrumpeln. Umso wichtiger ist eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik auf breiter Ebene. Und hier spielen die Treiber der Innovation eine zentrale Rolle.