In eigener Sache: Daniel Cronin startet „Startup Espresso“-Channel in Kooperation mit „derBrutkasten“

/in-eigener-sache-daniel-cronin-startet-startup-espresso-channel-in-kooperation-mit-derbrutkasten/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

Daniel Cronin startet YouTube Channel mit diego5 studios.
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Liebe Brutkastler, 

Wir bemühen uns unermüdlich Tag und Nacht den besten und spannendsten Content für euch zu generieren. Darum sind wir auch immer auf der Suche nach den besten Partnern. Wir dürfen daher stolz verkünden, dass derBrutkasten Kooperations-Partner von Daniel Cronins „Startup Espresso“-Channel ist, der von diego5 studios – dem neugegründeten Unternehmen von Sandra Thier und Rudi Kobza – produziert wird.

Daniel Cronin kennt die Startup Szene wie kein anderer. Er ist Moderator, Gründer, Universitäts-Lektor, Berater und gern gesehener Gast. Er ist Gründungsmitglied bei Austrian Startups, hat die Puls4 Show „2 Minuten 2 Millionen“ moderiert sowie unzählige andere Veranstaltungen mit Startup-Fokus. Seit vier Jahren führt er auch durch das Pioneers Festival, das in der Wiener Hofburg zwei Tage lang die Stadt Wien zu einer internationalen Bühne für Startups werden lässt.

Nun launcht er seinen eigenen YouTube Channel zum Thema Startups: „Startup Espresso by Daniel Cronin“ heißt der Kanal. Dort lädt er jede Woche Video-Tutorials zum Thema Startup hoch. Neben den zahlreichen Social Media Kanälen werden sämtliche Videos am Brutkasten zur Verfügung stehen. „Das Ziel des Brutkastens ist es unsere User immer mit den aktuellsten Themen und Stories rund um das Thema Startups und Innovation versorgen zu können!“, so Lorenz Edtmayer, Co-Founder von www.derbrutkasten.at. „Der Video-Content von „Startup Espresso by Daniel Cronin“ passt perfekt in unser Portfolio“, freut sich Edtmayer über zukünftige Zusammenarbeit.

Wie Daniel, der 33-Jährige gebürtige Hamburger mit irischen Wurzeln, überhaupt auf die Idee kam?

Ich finde es schade, wenn tolle Ideen an Basics scheitern. Ich möchte beispielsweise über die häufigsten Fehler reden und wie man sie vermeiden kann. In einer Sprache, die man versteht, ganz einfach simple und auf den Punkt gebracht. Ich möchte auch gerne meine Erfahrungen teilen, die ich in den letzten Jahren gewonnen habe. Und natürlich auch andere Gesprächspartner aus der Startup-Community befragen.

Wer, wenn nicht Cronin, der tausende (keine Übertreibung!) Live-Pitches gehört und mitverfolgt hat, mit unzähligen internationalen Startup-Gründern geredet hat und selbst Unternehmer ist, könnte an dieser Stelle qualifizierter sein, Jungunternehmern Tipps und Tricks zu geben. Da die Videos kompakt, heiß und intensiv sein sollen, lehnt er mit dem Namen „Startup Espresso“ am perfekten Moment mit bestem Espresso an.

die Redaktion

Community creates Mobility feiert ersten Geburtstag mit Online-Offline-Event

Zum ersten Geburtstag von Community creates Mobility wird am 2. Juli 2020 von 10 Uhr bis 12:30 unter anderem über eine autofreie Wiener Innenstadt diskutiert.
/community-creates-mobility-feiert-ersten-geburtstag-mit-online-offline-event/
(c) Community creates Mobility
kooperation

Vor einem Jahr wurde die offene Initiative „Community creates Mobility“ ins Leben gerufen – und das ist Grund genug für einen feierlichen Event, das am 2. Juli 2020 von 10 Uhr bis 12:30 sowohl online (im Live-Stream) als auch offline (im weXelerate in Wien) stattfinden wird. Das Event wird in Kooperation mit dem brutkasten veranstaltet.

+++Wie werden wir nach der Coronakrise reisen und pendeln?+++

Es wird einen Rückblick inklusive einer Diskussion mit Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern ebenso wie einen Ausblick und eine Planung der nächsten Schritte durch die Community.

Autofreie Innenstadt aus aktuelles Thema

Dabei wollen die Initiatoren nicht nur zurückschauen, sondern diese Gelegenheit gleich nutzen, um den Mehrwert und das Wissen der Community unter Beweis zu stellen. „Dazu werden wir an konkreten Lösungen/Vorschlägen/Inputs arbeiten – und für eine autofreie Innenstadt (Wien 1. Bezirk) mitwirken“, heißt es von den Organisatoren.

Dazu wurden auch politische Vertreterinnen und Vertreter eingeladen, die über ihre Erfahrungen sprechen sowie Input von der Commnuity einholen. Zugesagt haben:

  • Patricia Davis (Klubobmann Stv. ÖVP, 1. Bezirk)
  • Marie-Béatrice Fröhlich (Sprecherin der Einkaufsstraßen, 1. Bezirk)
  • Alexander Hirschenhauser (Klubobmann Grüne, 1. Bezirk)
  • Rüdiger Maresch (Mitglied Wiener Gemeinderat, Grüne)

Die Teilnahme ist kostenlos.

==> zur Website der Initiative

==> Anmeldung via Eventbrite

Redaktionstipps

 

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Summary Modus

In eigener Sache: Daniel Cronin startet „Startup Espresso“-Channel in Kooperation mit „derBrutkasten“

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant