“Digitalisierung, Alterung und ein anderes Anspruchsdenken in der Gesellschaft verändern die Anforderungen an die Arbeitswelt. Globale Wertschöpfungsketten, digitale Geschäftsmodelle und kognitive Systeme erzwingen die Reform unserer Arbeitsprozesse.” – Diese Thesen stehen im Zentrum einer Diskussion zum Thema “Zukunft des Arbeitens”, die am 21. Februar im Rahmen der Reihe “Horizonte” in Wien stattfinden wird. Über die drei Ebenen Mensch – Technik – Räume will man sich dort mit der “Arbeitswelt 4.0” und den Auswirkungen auf die künftige Rolle von uns Menschen im System beschäftigen.

+++ Archiv: “Künstliche Intelligenz – sind wir dabei, uns selbst abzuschaffen?” +++

Fraunhofer-, Zukunftsinstitut und T-Mobile als Diskutanten

Es diskutieren Vertreter von Fraunhofer-, Zukunftsinstitut und T-Mobile. Veranstaltet wird die Diskussion von der Außenwirtschaft Austria. “Wir analysieren den Spagat zwischen Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen, attraktive und alternsgerechte Arbeit sowie Beschäftigungssicherheit in Anbetracht eines sich immer rascher ändernden Umfelds. Was bedeutet das und welche Auswirkungen hat das auf den Wirtschaftsstandort Österreich?” ist in der Ankündigung zu lesen.

Konkret werden fünf Themen herausgearbeitet:

  1. veränderte Arbeitsinhalte
  2. neue Formen der Interaktion zwischen Mensch und Technik
  3. Qualifizierung zum Erwerb neuer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  4. Auswirkungen auf die Beschäftigung
  5. Redefinition von Produktivität

Vortrag und anschließende Diskussion bei Horizonte

Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart hält einen Vortrag mit dem Titel “Arbeitswelt der Zukunft – Arbeiten in Zeiten künstlicher Intelligenz”. Sabine Bothe, Personalchefin bei T-Mobile Austria, und Wilhelm Bauer erarbeiten anschließend im Dialog mit Harry Gatterer, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts und Entwickler des FUTURE ROOM als Moderator, die wesentlichen Facetten der Arbeit.

Am Tag danach leitet Wilhelm Bauer einen Workshop zum Thema “Welche Rolle spielt der Mensch in der Arbeitswelt von morgen?”

⇒ Nähere Informationen hier

Hard Facts

Wann: Mittwoch 21.2.2018 – Beginn 18.00 Uhr (Registrierung ab 17.30 Uhr), bis ca. 20.30 Uhr mit anschließendem informellen Networking

Wo: Wirtschaftskammer Österreich | Julius Raab Saal (Erdgeschoß) | Wiedner Hauptstraße 63 | 1045 Wien

⇒ Detailinformationen

⇒ Kostenlose Anmeldung