heysharing

Das Startup "hey! The Sharing Community" erzählt im Rahmen des Brutkasten Spring Contest über sich. Gibst du diesem Startup deine Stimme?
/heysharing/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

Screenshot: www.heysharing.com
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Wie heißt Dein Startup und welche Idee verfolgst Du?

hey! sharing community – Dein Marktplatz für Equipment, Talente und Dienstleistungen

Wie würdest Du den Boxircus-Container für Deine Promotion nutzen?

Wir würden jeden Tag tolle, neue hey! Anbieter persönlich bzw. mit Fotos & Videos vorstellen. Zusätzlich gibt es einen Anmeldeschalter und 15 € Gutscheine.

Welche Deiner Produkte würdest Du mit Mediavolumen bewerben?

Wir würden unsere hey! Plattform vorstellen um mehr Anbieter zu finden und unsere bestehenden Anbieter (EPU´s, junge Startups und Privatpersonen) bewerben.

Wie würde die Teilnahme am Pioneers-Festival Deinem Startup helfen?

Wir möchten mit hey! eine größere Reichweite erzielen. Außerdem starten wir gerade eine Finanzierungsrunde, und sind auf der Suche nach Investoren und Partnern.

Website
Facebook

die Redaktion

Wiener Bio-Tech-Unternehmen Marinomed expandiert nach Italien

Marinomed steigt mit Carragelose-Produkten in Italien, dem drittgrößten Markt für Erkältungsmittel in Europa, ein. Der neue Vermarktungspartner ist Fidia Farmaceutici Spa.
/wiener-bio-tech-unternehmen-marinomed-expandiert-nach-italien/
Marinomed: Der Vorstand vlnr.: CEO Andreas Grassauer, CSO Eva Prieschl-Grassauer, CFO Pascal Schmidt
(c) Marinomed - Marinomed- Vorstand vlnr.: CEO Andreas Grassauer, CSO Eva Prieschl-Grassauer und CFO Pascal Schmidt.

Das biopharmazeutisches Unternehmen Marinomed mit Sitz in Wien wird ab diesem Herbst in den italienischen Markt einsteigen. Den Vertrieb für den drittgrößten Markt für Erkältungsmittel übernimmt Fidia Farmaceutici Spa. 2021 sollen auch die oralen Carragelose-Produkte wie Rachensprays und Pastillen für über 60 Millionen Italiener verfügbar sein.

+++ contextflow: Investment für Radiologie-Startup zwecks Kampf gegen Corona +++

Neben der Expansion in neue Märkte arbeitet Marinomed an der Weiterentwicklung der Produkte und Plattformen: „Neu in unserer Pipeline sind vier Marinosolv-Projekte für unterschiedliche Anwendungsgebiete der Atemwege und im Bereich Magen-Darm“, erklärt CSO Eva Prieschl-Grassauer.

Marinomed: Lösung gegen virale Lungenentzündung im Test

Bei der Carragelose-Plattform hingegen ist eine „klinische Phase I“ für eine Inhalationslösung als akute Behandlung von viralen Lungenentzündungen in Vorbereitung. „Dabei soll sowohl die Wirksamkeit des Polymers Carragelose beim Auslöser SARS-CoV-2 als auch bei anderen Atemwegsviren getestet werden“, so Prieschl-Grassauer weiter.

Antiviraler Nasenspray ab 2021

Abseits davon hat Marinomed mit der Sanova Pharma GesmbH den ersten Vertriebspartner für Carravin unter Vertrag genommen. Dabei handelt es sich um einen abschwellenden Nasensprays mit antiviraler Wirkung von Carragelose. Der Marktstart ist nach erfolgter Zulassung des Produktes für 2021 geplant.


⇒ Zur Page

Redaktionstipps
Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Summary Modus

heysharing

heysharing

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant