Studien zeigen: Wenn Kinder am Smartphone oder Tablet spielen, erlernen sie dadurch nicht automatisch nützliche Digital-Skills – es müssen schon die richtigen Spiele sein. Dabei brauchen Kinder diese Skills in einer Welt mit so schnellen Innovationszyklen unbedingt. “Um nicht von den ‚googles dieser Welt‘ abhängig zu sein, müssen der Umgang mit Technologien sowie Innovation-Skills zu einer Kulturtechnik werden. Wer sie beherrscht kann mitgestalten. Wer auf Grund mangelnder Kenntnisse und Kompetenzen nur konsumieren kann, wird gestaltet”, heißt es in einer Aussendung von Veranstalter Julius Raab Stiftung zu den Digi Play Days.

+++ Mario Herger: Brauchen wir Programmieren als Unterrichtsfach? +++

“Digitalisierung der Bildung noch ganz am Anfang”

Die Veranstaltung, die dieses Jahr am 22. und 23. November an mehreren Locations in Wien stattfindet, soll Kindern ab 10 Jahren mit Workshops spielerisch an Innovation-Skills heranführen. “Die ‚Digitalisierung der Bildung‘ und die Chancen der spielerischen und geschlechterspezifischen Wissensvermittlung stehen in Österreich noch ganz am Anfang. Wenn Österreich Innovation Leader werden will, dann brauchen unsere Kinder dringend mehr Kompetenzen in Bezug auf diese neuen Kulturtechniken”, schreibt der Veranstalter.

Workshops von drei Startups am “Girls‘ Day”

Der erste Tag der Digi Play Days ist jungen Mädchen gewidmet. Am “Girls‘ Day” im Forum Mozartplatz im vierten Wiener Bezirk gibt es Workshops von drei Startups. Areeka führt die Mädchen in die Welt der Augmented Reality ein, DaVinciLab gibt eine spielerische Einführung ins Programmieren und Erdbeerwoche führt durch seine digitale Lernplattform zum Thema Menstruation und Monatshygiene.

Roboter, 3D-Druck uvm. bei den Digi Play Days 2018

Die Workshops von Areeka und DaVinciLab gibt es auch am zweiten Tag – nun auch für Buben – im Erste Campus beim Belvedere. Zusätzlich gibt es dort einen Roboter-Workshop von Robo Wunderkind, eine 3D-Druck-Einführung von SciencePool und Input von Otelo zu vernetzter Technologie. Die Erste führt durch ihren “FLiP – Erste Financial Life Park”, um Financial Literacy bei den SchülerInnen zu fördern. Daneben können im Rahmen des “Open House” im Erste Campus eine breite Auswahl an Digitalen Lernspielen und Erlebnissen getestet werden.

Hard Facts:

Wann: 22. und 23. November 2018

Wo: Forum Mozartplatz, Mozartgasse 4, 1040 Wien (22.11.); Erste Campus, Am Belvedere 1, 1100 Wien (23.11.)

⇒ Zur offiziellen Page