Diese neuen Corona-Regeln gelten ab 1. Juli 2020

Ab 1. Juli 2020 gelten in Österreich neue Lockerungen bei den Regeln zur Bekämpfung des Coronavirus. Die Zahl der Corona-Fälle nahm zuletzt wieder zu.
/diese-neuen-corona-regeln-gelten-ab-1-juli-2020/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

Novid20 - Corona-App aus Österreich kommt in Georgien zum Einsatz - corona-app-pflicht
(c) Adobe Stock - tuiphotoengineer
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Ab heute, 1. Juli 2020, werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Österreich weiter zurück geschraubt.
  • Demnach ist nun wieder jeder Sport – darunter auch Kontakt- und Mannschaftssport – wieder erlaubt.
  • Bei Sport- und Kulturevents sind mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen 250 Personen in geschlossenen Räumen und 500 im Freiluftbereich erlaubt.
  • Zugleich ist die Zahl der Corona-Erkrankten gestiegen: Am Montag wurden 600 Fälle vermeldet – also gut 200 mehr als noch vor rund zwei Wochen.
  • Nach Stand von Dienstagabend gelten 583 Menschen als an Corona erkrankt.
  • Gesundheitsminister Rudolf Anschober verweist darauf, dass die Situation trotz der zuletzt gestiegenen Zahl der Corona-Erkrankten eigentlich recht stabil sei.

Ab heute, 1. Juli 2020, werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Österreich weiter zurück geschraubt. Demnach ist nun wieder jeder Sport – darunter auch Kontakt- und Mannschaftssport – wieder erlaubt. Ebenso entfällt die Maskenpflicht für Kellnerinnen und Kellner sowie die Sperrstunde für geschlossene Veranstaltungen – etwa Geburtstagsfeiern – mit bis zu 100 Personen.

+++Corona in Österreich: News, Daten und Hintergründe+++

Außerdem dürfen Lokale schon um 5 anstatt wie bisher um 6 Uhr aufsperren und Buffets mit Selbstbedienung werden prinzipiell möglich. Bei Sport- und Kulturevents sind mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen 250 Personen in geschlossenen Räumen und 500 im Freiluftbereich erlaubt.

Wieder mehr Österreicher an Corona erkrankt

Zugleich ist die Zahl der Corona-Erkrankten gestiegen: Am Montag wurden 600 Fälle vermeldet – also gut 200 mehr als noch vor rund zwei Wochen. Nach Stand von Dienstagabend gelten 583 Menschen als an Corona erkrankt. Verlässliche aktuelle Daten diesbezüglich gibt es auf der Website des Gesundheitsministeriums.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober verweist darauf, dass die Situation trotz der zuletzt gestiegenen Zahl der Corona-Erkrankten eigentlich recht stabil sei. Es gebe Clusterbildungen, die man jedoch nachvollziehen könne. Einen guten Überblick über die regionale Verteilung des Corona-Virus gibt in diesem Kontext auch eine Österreich-Karte des Complexity Science Hub Vienna: Demnach gibt es derzeit eine etwas höhere Zahl an positiven Corona-Tests in Wien, St. Pölten, Neunkirchen sowie in Linz und nahe gelegenen oberösterreichischen Bezirken.

Anschober sieht es trotzdem kritisch, dass das Risikobewusstsein in Teilen der Bevölkerung abgenommen hat. Er appelliert, weiterhin den Mindestabstand und die Hygienebestimmungen einzuhalten. Im Zuge der aktuellen Entwicklungen treffen diverse Startups bereits Vorbereitungen für eine zweite Corona-Welle.

Auf internationaler Ebene breitet sich das Coronavirus indes weiterhin aus – als ein Hotspot gelten dabei die USA, wo zuletzt mehr Infizierte gemeldet wurden als je zuvor seit Ausbruch der Pandemie: Innerhalb nur eines Tages gab es Reuters-Daten zufolge mehr als 47.000 neue Infektionen.

 

 

die Redaktion

Helga Pattart-Drexler ist neue Managing Director bei Darwin’s Circle

Die Führungskräfte-Expertin Helga Pattart-Drexler löst Kathrin Kuess als Managing Director von Darwin's Circle ab. In ihrer Position will sie auch neue Formate entwickeln.
/helga-pattart-drexler-managing-director-darwins-circle/
Helga Pattart-Drexler (c) Darwin's Circle

Mit Anfang März startete Helga Pattart-Drexler als Managing Director von Darwin’s Circle. Sie löst somit Kathrin Kuess ab, die die Position seit März 2019 bekleidet hatte. Pattart-Drexler leitete zuvor fünf Jahre lang den Bereich Executive Education an der WU Executive Academy, wo sie MBA- und Führungskräfteprogramme im In- und Ausland für internationale Konzerne und Organisationen entwickelte. Davor war sie in unterschiedlichen Konzernen und Unternehmen im Bereich HR und Personalstrategie tätig.

„Ich bin immer auf der Suche nach einer Challenge und möchte hinaus aus meiner Komfortzone. Darwin’s Circle kenne ich schon länger. Mich begeistert, dass wir uns hier mit den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit beschäftigen, dass wir keine Angst vor Digitalisierung, Technologie, Megatrends und Co haben, sondern dazu beitragen, Unternehmen und Menschen zu vernetzen und ihnen Kompetenzen, Wissen und Tools mitzugeben, um die Fragen von morgen auch bewältigen zu können“, kommentiert Helga Pattart-Drexler gegenüber dem brutkasten.

Helga Pattart-Drexler: Neue Pläne für Darwin’s Circle

Man habe sich für 2021 auch schon viel vorgenommen. „Was mich auch begeistert, ist diese Energie, Dinge umzusetzen und auf den Boden zu bringen. Also wenn kein physisches Event möglich wird, dann wird es eben eine TV Produktion – also Unmögliches möglich machen“, so die neue Managing Director.

Konkret wolle man dieses Jahr die Idee von Darwin’s Circle weiterentwickeln und „das, was jetzt schon toll und grandios ist, auch weiterspinnen“. Pattart-Drexler: „Ja, es wird wieder unsere Events geben – in welcher Form auch immer – und dazu auch noch andere Formate und Aspekte. Wir sind ein Think Tank für Digitalisierung, eine Plattform zur Vernetzung und wollen auch noch stärker zum Wissens- und Kompetenzaufbau in unserer Gesellschaft beitragen“.

Disclaimer: Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll sind zu je 25 Prozent an der Darwin’s Lab GmbH, dem Organisator von Darwin’s Circle, und zu je 5,68 Prozent an der Brutkasten Media GmbH beteiligt.

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Diese neuen Corona-Regeln gelten ab 1. Juli 2020

01.07.2020

Novid20 - Corona-App aus Österreich kommt in Georgien zum Einsatz - corona-app-pflicht
(c) Adobe Stock - tuiphotoengineer

Ab 1. Juli 2020 gelten in Österreich neue Lockerungen bei den Regeln zur Bekämpfung des Coronavirus. Die Zahl der Corona-Fälle nahm zuletzt wieder zu.

Summary Modus

Diese neuen Corona-Regeln gelten ab 1. Juli 2020

  • Ab heute, 1. Juli 2020, werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Österreich weiter zurück geschraubt.
  • Demnach ist nun wieder jeder Sport – darunter auch Kontakt- und Mannschaftssport – wieder erlaubt.
  • Bei Sport- und Kulturevents sind mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen 250 Personen in geschlossenen Räumen und 500 im Freiluftbereich erlaubt.
  • Zugleich ist die Zahl der Corona-Erkrankten gestiegen: Am Montag wurden 600 Fälle vermeldet – also gut 200 mehr als noch vor rund zwei Wochen.
  • Nach Stand von Dienstagabend gelten 583 Menschen als an Corona erkrankt.
  • Gesundheitsminister Rudolf Anschober verweist darauf, dass die Situation trotz der zuletzt gestiegenen Zahl der Corona-Erkrankten eigentlich recht stabil sei.

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant