Ob Influencer-Marketing das richtige Werbe-Instrument für ein Unternehmen ist, hängt bekanntlich stark vom Produkt ab. Intensiv setzt das Startup Playbrush, mit Sitzen in Wien und London, bei dem u.a. Hansi Hansmann und Speedinvest investiert sind, auf die Maßnahme. Er schätze, dass rund 25 Prozent des Werbebudgets zu Influencerinnen fließen, sagt Co-Founder und CEO Paul Varga gegenüber dem deutschen OMR (Online Marketing Rockstars)-Blog. Dabei nutze man unterschiedliche Modelle. “Bei manchen machen wir die Vergütung an direkten Verkäufen fest, andere bekommen Rahmenverträge”. Die Konditionen würden sich meist nach der Reichweite richten.

+++ Influencer-Recht: Warum Cathy Hummels Werbung nicht kennzeichnen muss +++

Mama-Bloggerinnen von Micro-Influencerinnen bis Daniela Katzenberger

Denn man setzt zwar generell auf Mama-Blogerinnen. Innerhalb der Gruppe kommen aber verschiedene Influencer-Typen von Micro-Influencerinnen mit unter 10.000 Followern auf Instagram bis hin zu Influencer-“Superstars” zum Einsatz. Unter diesen ist auch der Deutsche Reality-TV-Star Daniela Katzenberger. Sie posierte vergangenes Jahr in mehreren Postings auf Instagram und Facebook gemeinsam mit ihrer Tochter und zeigte das Playbrush-System – Zähneputzen mit spielerischer App-Begleitung – vor. Damit holte sie sich “Gefällt mir”-Klicks im fünfstelligen Bereich. Wie viel Geld man dafür auf den Tisch legte, sagt Varga nicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

-Anzeige- Guten Morgen meine Süßen ☀️ Wenn Sophia mit der Playbrush die Zähne putzen darf, braucht die junge Dame immer etwas länger im Bad 😁 Durch den kleinen pinken Aufsatz auf der Zahnbürste wird die Bewegung auf die extra dafür entwickelte App übertragen und die Figur im Spiel zeigt Sophia wo sie noch putzen muss 😊 Wie findet ihr die Idee die Kleinen spielerisch an das Zähneputzen zu gewöhnen? Mit dem Code KATZE20 bekommt ihr 20% auf eure Online-Bestellung bei @teamplaybrush unter shop.playbrush.com ❤ PS: Bald gibt es die Playbrush auch als elektrische Zahnbürste (dann ohne Aufsatz) ❤ #playbrush #signalplaybrush #sonictoothbrush

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

Rabattcodes für das Playbrush-Abo

Konkret ging und geht es Playbrush um den Verkauf seines Abo-Modells, bei dem Kunden unter anderem regelmäßig neue Bürstenköpfe geliefert bekommen und eine Zahnunfallversicherung abschließen können. “Wir standen vor einer großen Herausforderung: Wir mussten eine neue Produktkategorie, eine neue Brand und ein neues Geschäftsmodell etablieren”, sagt Varga gegenüber OMR. Mit den Influencerinnen geht man dabei sehr klassisch vor. Sie geben Rabattcodes aus, mit denen ihre Follower 20 Prozent Ermäßigung bekommen – übrigens auch auf das Basis-Produkt ohne Abo. Darüber erfolgt dann auch das Tracking durch Playbrush.

⇒ Zur Page des Startups

Rooftop Talks #1: Rechtslage im Influencer Marketing

Rooftop Talks #1: Rechtslage im Influencer Marketing

Rooftop Talks #1: Arthur Stadler, Stadler Völkel Rechtsanwälte, Marketing-Expertin und Künstlerin Joan Hoban und Influencer Manuel Vogelsberger über die Rechtslage im Influencer Marketing.

Publiée par DerBrutkasten sur Samedi 22 juin 2019

zum Weiterlesen

Finde aktuelle Jobs, Praktika und Freelancer-Aufträge oder suche nach Co-Foundern für dein Startup!

zur Job Plattform

Oder fange gleich direkt hier an zu suchen: