sponsored

Corona und Mobilität in Österreich: Wohin geht die Reise?

sponsored
Share, if you care
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Artikel versenden
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Sponsored Content
Featured Event
Sponsored Job
Das Coronavirus hat zu massiven Einschränkungen der Mobilität in Österreich geführt. Die Plattform "Community creates Mobility" widmet sich diesem Thema in einer Online-Eventreihe.

Passwortgeschützte Vorschau

Liebe Community, wir freuen uns auf euer Feedback!

#zusammenstärker durch COVID-19

Unser Ziel ist es Leser, Gründer und Unternehmer mit aktuellen News, Hintergrundinformationen sowie Analysen rund um die österreichische Digital- und Innovationswirtschaft zu versorgen.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Entdecke Storypages
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Summary Modus

Corona und Mobilität in Österreich: Wohin geht die Reise?

  • Das Coronavirus hat unser Leben und Arbeiten in allen Bereichen massiv verändert – und ganz besonders stark ist davon der Bereich der Mobilität betroffen.
  • Hier hat es so gut wie überall Einschränkungen gegeben, bis hin zum kompletten Stillstand des Flugverkehrs in Wien.
  • Die ÖBB nehmen sich als Österreichs größter Mobilitätsdienstleister dieses Themas an und gehen mit der Eventreihe „Community creates Mobility“ in die nächste Runde.
  • Im Rahmen von Online-Events wird hier gemeinsam an möglichen Konzepten zu Mobilität in und nach der Coronakrise gefeilt.