Forrester, eine der größten amerikanischen Market Research Firmen, hat Codeship ausgezeichnet und das österreichische Startup unter die fünf besten Conious Integration Tools gewählt. Das Unternehmen mache laufend Fortschritte dabei, sein Business auf Enterprise-Kunden (Unternehmen mit mind. 1000 Mitarbeitern) auszuweiten, heißt es von Forrester.

Codeship-CEO Mortiz Plassnig zeigte sich erfreut über die Aufnahme in des Ranking. „Für unser Business ist das hochgradig relevant, weil Entscheidungsträger in großen Firmen sich diese Reports ansehen“, sagt er.

zum Weiterlesen

3 Standorte

Codeship testet Software-Änderungen für Entwickler. Wenn die Software fehlerfrei funktioniert, hilft das Startup, Updates möglichst schnell durchzuführen. Für die Developer ist der Vorgang dadurch deutlich schneller und kostengünstiger, als wenn sie die Tests selbst durchführen müssen. Dieses Geschäftsmodell ist so erfolgreich, dass das in Wien gegründete Unternehmen bereits Standorte in Berlin und Boston eröffnen konnte.

Visionärer Ansatz

Um im Ranking berücksichtigt zu werden, müssen die Anbieter ein nachweisbares, umfassendes Continuous Integration-Produkt anbieten. Eines der Hauptkriterien für die Einbeziehung ist, dass die Verkäufer mindestens 25 zahlende Enterprise-Kunden haben. Darüber hinaus betrachtete Forrester die Marktpräsenz, Produktvision, Partnerbetreuung, Kundenzufriedenheit und den Marktanteil der Unternehmen. Im Fall von Codeship hebt Forrester besonders den visionären Ansatz hervor. Unter den gelisteten Produkten ist Codeship das einzige, das ausschließlich cloud-based funktioniert.

Hier geht’s zum Report.