Afrika ist ein Kontinent der Chancen für die Wirtschaft: Der Kontinent mit 54 Ländern hat derzeit 1,2 Milliarden Einwohner, diese Zahl wird sich bis 2050 verdoppeln. Eine Studie der Brookings Institution vom Februar 2017 beziffert die Mittelschicht in Sub-Sahara Afrika auf 114 Millionen Menschen (2015), bis 2020 werden es 132 Millionen sein. Deren Kaufkraft wächst bis dahin auf 1.042 Milliarden Dollar (2015: 915 Milliarden), das sind rund 2,9 Milliarden Dollar pro Tag. Laut Informationen der Weltbank befinden sich derzeit fünf der zehn Staaten mit dem größten BIP-Wachstum in Sub-Sahara Afrika.

(c) Weltbank

Allerdings hinkt Europa und auch Österreich noch hinterher, wenn es um Exporte nach Afrika geht: Die österreichischen Afrika-Exporte haben sich seit 1995 zwar beinahe verdoppelt, entsprechen mit rund 1,7 Milliarden Euro Volumen aber nur in etwa jenen nach Schweden. Der Anteil der Afrika-Exporte an den österreichischen Gesamtexporten liegt bei rund 1,2 Prozent. Und das, obwohl sich Afrika zunehmend zu einem Testmarkt für innovative Technologien entwickelt – nicht zuletzt wegen der wachsenden Startup-Szene.

Zugleich gibt es auf dem Kontinent zahlreiche Herausforderungen, die es zu lösen gilt – und das schafft unter anderem Potential für Social Businesses: Die Geschäftschancen, die sich laut der Business and Sustainable Development Commission durch nachhaltige Geschäftslösungen ergeben, betragen bis zu zwölf Billionen Dollar. Ein Gutteil davon entfällt auf Afrika.

Call: Nachhaltige Produkte und Geschäftsideen

Die Aussenwirtschaft Austria sucht daher gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsideen österreichischer Corporates und Startups, die das Marktpotential des Afrikanischen Marktes nutzen wollen. Die besten 10 Unternehmen werden am 25. Juni vor einer Jury afrikanischer und österreichischer Expertinnen und Experten pitchen.

Die Jury des Pitchings besteht aus:

Was es für die Teilnehmer zu gewinnen gibt

Die beste Lösung gewinnt die Teilnahme am South Africa Innovation Summit, das von 11. bis 13. September 2019 stattfindet, sowie ein zweiwöchiges Andocken an ein führendes Akzelerator-Programm in Kapstadt. Der zweite Platz i.H.v. EUR 3.000,- Reise und Aufenthaltskostenzuschuss wird von Coca Cola gesponsert, der dritte Platz i.H.v. EUR 2.000,-  Reise und Aufenthaltskostenzuschuss wird vom RotaryClub Neunkirchen gesponsert.

Ablauf und weitere Informationen

  • Anmeldung bis 01. Juni 2019: Online Anmeldeformular
  • Teilnahmebedingungen der Inlandsveranstaltung (Vorbereitungsworkshop & Pitching)
  • Die Bewerbung ist kostenlos, Teilnahmegebühr für das vor Ort Programm in Kapstadt: für die Gewinner und die 10 Finalisten kostenlos, für alle anderen um EUR 900,- möglich
  • Teilnahmebedingungen des SA Innovation Pitching Den (der Gewinner/die Gewinnerin ist automatisch qualifiziert, alle anderen kommen in die weltweite Vorauswahl)