Blockchain Night der RBI beantwortet die wichtigsten Fragen zu Blockchain und DeFi

Bei der RBI Blockchain Night 2020 am 29. Oktober liegt der Fokus auf Blockchain und Decentralized Finance. Namhafte Speaker sind angekündigt, die Teilnahme am Online-Event ist gratis.
/blockchain-night-rbi/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

Die Blockchain Night der RBI findet diesmal online statt. (c) RBI
Die Blockchain Night der RBI findet diesmal online statt. (c) RBI
sponsored
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Blockchain und Decentralized Finance – das sind die Themen, denen sich die Blochain Night 2020 der RBI am 29. Oktober von 16 bis 19 Uhr widmet. Dabei findet die Blockchain Night komplett online statt.
  • Die namhaften Panelists werden aus unterschiedlichen Perspektiven über die Themen diskutieren.
  • Ziel ist es dabei erstens, über das Thema aufzuklären und zweitens zusätzlich in aktuelle Themen einzutauchen.
  • Hierfür wird es zu den Panels Erklärvideos geben, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einen ähnlichen Wissenstand gebracht werden können.
  • Zwischen den Panels wird es eine Breakout-Session zum Billon Projekt geben.
  • Zielgruppe sind sowohl Mitarbeiter der RBI als auch externe Personen, mögliche zukünftige Partner, FinTechs und Blockchain-Begeisterte.

Blockchain Interoperability und Decentralized Finance – das sind die Themen, denen sich die Blochain Night 2020 der Raiffeisen Bank International (RBI) am 29. Oktober von 16 bis 19 Uhr widmet. Dabei sind einige spannende Panelists mit an Bord. So etwa Lukas Enzersdorfer, COO von Bitpanda: „Ich bin stolz darauf, an dem Panel „Blockchain Interoperability“ der Blockchain Night der RBI teilnehmen zu können“, sagt er voller Vorfreude über das Event.

Dabei findet die Blockchain Night komplett online statt, wie Hannes Cizek, Head of Group Strategy RBI, im Vorfeld in seinen Willkommensworten betont: „Ich freue mich, alle an Blockchain interessierten Menschen zur dritten Ausgabe der Blockchain Night zu begrüßen – dieses Mal in einem komplett virtuellen Setup, mit attraktiven Panel-Diskussionen.“ Die Teilnahme am virtuellen Event ist kostenlos.

Die Panelisten des Events

Erste Panel Session: Blockchain Interoperability

Zweite Panel Session: Decentralized Finance

Die Zielgruppe der Blockchain Night

Zielgruppe sind sowohl Mitarbeiter der RBI als auch externe Personen, mögliche zukünftige Partner, FinTechs und Blockchain-Begeisterte. Die RBI ist dabei offen für Gespräche mit der Community.

Das Programm der Blockchain Night im Detail

4:00PM–4:10PM 

Welcome @ RBI Blockchain Night 2020 | Dejan Jovicevic, Hannes Cizek & Werner Georg Mayer (RBI)

4:10PM–4:30PM 

Keynote | Introduction Strategic Partnerships and Ecosystems | Christian Wolf (RBI)

4:30PM–5:15PM 

Panel discussion | Blockchain Interoperability

Moderation Dejan Jovicevic | Co-founder & CEO (der Brutkasten)

Panelist: Lukas Enzersdorfer | COO (Bitpanda)

Panelist: Makoto Takemiya | Co-founder & CEO (Soramitsu)

Panelist: Alexander Bechtel | Digital Currency Strategy Analyst (Deutsche Bank)

5:15PM–5:30PM 

Stage Talk | Billon Project break-out Session | Lukasz Januszewski (RBI Vorstand Markets & IB) & Stefan Andjelic (RBI)

5:30PM–6:15PM 

Panel discussion | Decentralized Finance

Moderation Robert Kopitsch | Secretary General (Blockchain for Europe)

Panelist: Lee A. Schneider | General Counsel (block.one)

Panelist: Peter Kerstens | Advisor (European Commission)

Panelist: Stani Kulechov | Founder & CEO (Aave)

6:15PM–6:30PM

WrapUp and Closing

die Redaktion

Beetle ForTech: NÖ-Startup mit Lösung gegen illegalen Holzhandel

Das Tullner Startup Beetle ForTech entwickelt Technologien, die die nahtlose Rückverfolgung von Rundholz bis zurück zum Ort der Fällung ermöglichen.
/beetle-fortech-gegen-illegalen-holzhandel/
Beetle ForTech: vlnr. Matthias Sammer, Anh Nguyen, Sebastian Vogler, Koimè Kouacou
(c) Beetle ForTech: vlnr. Matthias Sammer, Anh Nguyen, Sebastian Vogler, Koimè Kouacou

„Holz hat als Werkstoff riesiges Zukunftspotential – von feinster Kleidung bis hin zu ökologisch sinnvollen Hochhäusern lässt sich alles daraus herstellen. Für wachsende Rohstoffnachfrage muss aber nachhaltige Waldbewirtschaftung und legale Herkunft weltweit sichergestellt werden können, und dafür entwickeln wir die Lösung“, erklärt Sebastian Vogler, Gründer des Tullner Startups Beetle ForTech.

Bislang keine ganzheitliche Lösung gegen illegalen Holzhandel

Tatsächlich sind Holzproduktions- und Holzhandelsunternehmen durch internationale Regelwerke dazu verpflichtet, die Herkunft ihrer Rohstoffe nachzuweisen. Diese Rückverfolgung von der Holzproduktion bis zurück zum einzelnen Baumstamm zu gewährleisten, ist in den letzten Jahren für die heimische Industrie noch wichtiger geworden. Dennoch ist der illegale Holzhandel keineswegs vorbei. Und bis dato existiert kein ganzheitlicher Lösungsansatz, der auf globaler Ebene Informationssicherheit, Herkunft, Legalität und Transparenz garantiert.

Das will Beetle ForTech ändern. Das Startup entwickelt Technologien, die eine nahtlose Rückverfolgung von Rundholz bis zurück zum Ort der Fällung ermöglichen. Das Ergebnis ist eine vollständige und transparente Lieferkette. Damit soll illegales Holz endgültig aus dem Markt gedrängt werden. Konkret realisiert das Unternehmen dies in vier ineinandergreifenden Teilprojekten, darunter eine Holzcodierung und ein satellitengestützes Waldbeobachtungssystem.

Beetle ForTech: Großer Nutzen auch für Heimatbundesland

Dabei sieht der niederösterreichische Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger im Rahmen einer virtuellen Betriebsbesichtigung auch direkten Nutzen für das eigene Bundesland: „Eine vollständige und transparente Lieferkette ist für unsere regionalen Holzproduzenten und -händler wesentlich, um die Qualität ihrer Produkte dokumentieren zu können“.

Beetle ForTech ist seit dem Frühjahr 2020 im niederösterreichischen Technologie-Inkubator accent in Betreuung. „accent hilft uns dabei durch die intensive Betreuung beim Ausbau unseres Netzwerks, der Weiterent-wicklung unseres Geschäftsmodells und in vielen anderen Bereichen“, meint Gründer Vogler. „Wir sehen im Startup-Bereich einen starken Trend in Richtung Nachhaltigkeit. Beetle ForTech ist ein wunderbares Beispiel für die Kombination von hohem Marktpotential mit einem wichtigen gesellschaftlichen Nutzen“, kommentiert accent-Geschäftsführer Michael Moll.

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Blockchain Night der RBI beantwortet die wichtigsten Fragen zu Blockchain und DeFi

21.10.2020

Die Blockchain Night der RBI findet diesmal online statt. (c) RBI
Die Blockchain Night der RBI findet diesmal online statt. (c) RBI

Bei der RBI Blockchain Night 2020 am 29. Oktober liegt der Fokus auf Blockchain und Decentralized Finance. Namhafte Speaker sind angekündigt, die Teilnahme am Online-Event ist gratis.

Summary Modus

Blockchain Night der RBI beantwortet die wichtigsten Fragen zu Blockchain und DeFi

  • Blockchain und Decentralized Finance – das sind die Themen, denen sich die Blochain Night 2020 der RBI am 29. Oktober von 16 bis 19 Uhr widmet. Dabei findet die Blockchain Night komplett online statt.
  • Die namhaften Panelists werden aus unterschiedlichen Perspektiven über die Themen diskutieren.
  • Ziel ist es dabei erstens, über das Thema aufzuklären und zweitens zusätzlich in aktuelle Themen einzutauchen.
  • Hierfür wird es zu den Panels Erklärvideos geben, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einen ähnlichen Wissenstand gebracht werden können.
  • Zwischen den Panels wird es eine Breakout-Session zum Billon Projekt geben.
  • Zielgruppe sind sowohl Mitarbeiter der RBI als auch externe Personen, mögliche zukünftige Partner, FinTechs und Blockchain-Begeisterte.

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant