Unsere Storypages:

Storypages:

BKS Bank wird neuer Corporate-Partner bei weXelerate

Seit Jänner 2020 hat weXelerate mit der BKS Bank einen weiteren Corporate Partner.

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

BKS
weXelerate Geschäftsführer Awi Lifshitz und BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer freuen sich auf die Zusammenarbeit. © Viktoria Emilie Morgenstern / weXelerate
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Mit der BKS Bank ist Anfang 2020 ein neuer Corporate Partner bei weXelerate an Bord gegangen – die Bankengruppe mit rund 1.100 Mitarbeitern wird somit Teil der Community, zu der auch weitere Corporate Innovation Abteilungen – etwa jene von Uniqa, Palfinger und RHI Magnesita – gehören.
Die BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt betreibt das Bank- und Leasinggeschäft nicht nur in Österreich, sondern auch in Slowenien, Kroatien und der Slowakei.
Mit dem Gewinn des Staatspreises für Unternehmensqualität 2019 oder dem von der international anerkannten Nachhaltigkeitsratingagentur ISS-ESG verliehenen Status „Prime“ zeigt die Bank außerdem, dass sie zu den globalen Branchenleadern in Sachen Nachhaltigkeit zählt, heißt es weiters.
„Die BKS Bank sieht die digitale Transformation als eine große Zukunftschance.
Damit diese gut gelingt, ist es von hoher Bedeutung, dass auch unsere Mitarbeiter gut darauf vorbereitet werden.

Mit der BKS Bank ist Anfang 2020 ein neuer Corporate Partner bei weXelerate an Bord gegangen – die Bankengruppe mit rund 1.100 Mitarbeitern wird somit Teil der Community, zu der auch weitere Corporate Innovation Abteilungen – etwa jene von Uniqa, Palfinger und RHI Magnesita – gehören.

+++RHI Magnesita eröffnet Standort im Wiener weXelerate+++

Die BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt betreibt das Bank- und Leasinggeschäft nicht nur in Österreich, sondern auch in Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Neben dem Filialgeschäft setzt die BKS Bank auch auf ein starkes Digitalangebot und ist somit „ein perfekter Corporate Partner für weXelerate“, wie es in einer Presseaussendung heißt. Mit dem Gewinn des Staatspreises für Unternehmensqualität 2019 oder dem von der international anerkannten Nachhaltigkeitsratingagentur ISS-ESG verliehenen Status „Prime“ zeigt die Bank außerdem, dass sie zu den globalen Branchenleadern in Sachen Nachhaltigkeit zählt, heißt es weiters.

weXelerate und BKS Bank als Partner

„Die BKS Bank sieht die digitale Transformation als eine große Zukunftschance. Damit diese gut gelingt, ist es von hoher Bedeutung, dass auch unsere Mitarbeiter gut darauf vorbereitet werden. Arbeitsabläufe und Aufgaben ändern sich und erfordern oft andere Kenntnisse als bisher“, sagt BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer. Ziel der Partnerschaft mit weXelerate ist daher, „viele neue Impulse für unsere Mitarbeiter und Führungskräfte zu generieren, um sie für die digitale Transformation zu begeistern. Wir hoffen, so dass Innovationspotenzial voll ausschöpfen zu können.“

„weXelerate ist bereits heute das größte und stärkste Innovationsnetzwerk Österreichs, international ein weit sichtbareres Zeichen für Innovation mit über 20 Top-Unternehmen in zwei Hubs“, ergänzt weXelerate-Geschäftsführer Awi Lifshitz: „Und an diesem Innovationsnetzwerk bauen wir ständig weiter. So freuen wir uns, dass wir mit der BKS Bank einen interessanten Corporate Partner mit an Bord haben. Der Beginn für weitere spannende Innovationen.“

Redaktionstipps
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Summary Modus

BKS Bank wird neuer Corporate-Partner bei weXelerate

Mit der BKS Bank ist Anfang 2020 ein neuer Corporate Partner bei weXelerate an Bord gegangen – die Bankengruppe mit rund 1.100 Mitarbeitern wird somit Teil der Community, zu der auch weitere Corporate Innovation Abteilungen – etwa jene von Uniqa, Palfinger und RHI Magnesita – gehören.
Die BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt betreibt das Bank- und Leasinggeschäft nicht nur in Österreich, sondern auch in Slowenien, Kroatien und der Slowakei.
Mit dem Gewinn des Staatspreises für Unternehmensqualität 2019 oder dem von der international anerkannten Nachhaltigkeitsratingagentur ISS-ESG verliehenen Status „Prime“ zeigt die Bank außerdem, dass sie zu den globalen Branchenleadern in Sachen Nachhaltigkeit zählt, heißt es weiters.
„Die BKS Bank sieht die digitale Transformation als eine große Zukunftschance.
Damit diese gut gelingt, ist es von hoher Bedeutung, dass auch unsere Mitarbeiter gut darauf vorbereitet werden.