Der Ball der Wiener Wirtschaft, der sich diesmal zum 60. Mal jährt, gehört zu den Fixpunkten des Ballkalenders für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Hier trifft Tradition auf Moderne, worauf die Wirtschaft im Walzertakt tanzt.

Der Ball der Wiener Wirtschaft gehört zu den ältesten Bällen Österreichs. Jährlich strömen über 3.000 Besucher in die prunkvollen Säle der Wiener Hofburg, wo man am Ball mit allen Sinnen die Wiener Wirtschaft erlebt.

Programm

  • 20.00 Uhr Einlass in die Hofburg
  • 21.00 Uhr Eröffnung
    Festliche Eröffnung mit traditioneller Fahnenparade, großem Eröffnungskomitee der Wiener Tanzschulen
    Mitreißende Eröffnungsshow, Act wird noch bekanntgegeben
  • 22.00 bis 4.00 Uhr Es erwartet Sie ein musikalisches Potpourri:
    Klassisches Ballorchester Krisper
    Bernd Fröhlich Orchester mit Tini Kainrath
    Jazz&Dance mit Sigma
    Celina & the Gang
    DJ Dancefloor im Hofburg-Forum
  • 24.00 Uhr Mitternachtseinlage: NENA
  • 00.20 Uhr Publikumsquadrille
  • 4.00 Uhr Ende des Balles
  • After-Party ab 3.00 Uhr im Volksgarten bei freiem Eintritt bei Vorweisen der Ballkarte (Eintritt ab 21. Jahren)

Dresscode

Der Dresscode verbleibt zu den letzten Jahren unverändert: Die Damen kleiden sich in einem langen Abendkleid, großer Ballrobe, Festtagstracht oder einer Uniform, die Herren kommen in Smoking, Frack, Festtagstracht oder Uniform.

Kommen Sie, und erleben Sie die Wirtschaft mit allen Sinnen bei einer schwungvollen Ballnacht in den Prunksälen der Wiener Hofburg. Tanz und Festlichkeit, Netzwerk und Unternehmertum, das ist was unsere Gäste erwartet.

Übrigens: wenn um 4.00 Uhr morgens der Ball zu Ende geht, beginnt nur wenige Schritte entfernt im „Volksgarten“ die offizielle After-Party. Dort öffnen die Tore für unsere Ballgäste bereits ab 3 Uhr, beim Vorweisen der Ballkarte herrscht freier Eintritt (ab 18 Jahren).

Wir freuen uns auf eine wunderbare Ballnacht im Februar!

Hard Facts

Wann? 16. Februar 2019 | 20:00 – 04:00 Uhr
Wo? Hofburg | Michaelerkuppel, 1010 Wien
Karten unter hofburg-ball.at
Hier geht’s zum Facebook Event