Der Befund über die österreichische Startup- und VC-Landschaft ist inzwischen ein alter Hut: Bei Pre-Seed und Seed-Investments steht das Land inzwischen recht gut da (mit Potenzial nach oben). Geht es aber um große Kapitalrunden für die Wachstumsfinanzierung und globale Skalierung, müssen sich österreichische GründerInnen im Ausland umsehen. Ein Umstand, mit dem sich viele nicht zufrieden geben. Dabei ist mangelnde Risikobereitschaft potenzieller GroßinvestorInnen – in Österreich gibt zumindest neun Milliardäre (laut Forbes) und zahlreiche finanzkräftige Großkonzerne – nur eine Seite der Medaille.

+++ VC-Verband AVCO fordert 1 Mrd. Euro-Dachfonds für Österreich +++

Pointierte Forderungen an die Politik

Auch von politischer Seite bestehe Handlungsbedarf, argumentieren VertreterInnen der VC-Seite. Österreichs wohl stärkste Lobby in diesem Zusammenhang ist die Dachorganisation der österreichischen Beteiligungskapital-Industrie, AVCO. Sie lässt immer wieder mit pointierten Forderungen an die Politik aufhorchen, etwa jener eines eine Milliarde Euro starken nationalen Dachfonds für Österreich. So sollen auch bei der diesjährigen AVCO Jahrestagung in Zusammenarbeit mit dem Senat der Wirtschaft am 4. Oktober 2018 im Park Hyatt in Wien mögliche weitreichende Maßnahmen diskutiert werden. Das Thema: “Digital Austria, woher kommt das Kapital für die technische Revolution?”.

Viele Themen rund um Wachstumsfinanzierung

Panel-Diskussionen zu Themen wie “Finanzierung von Innovation und Digitalisierung” und “Dachfondskonzept für Österreich” und Vorträge von Wirtschaftsministerin Schramböck und ExpertInnen wie Antonella Mei-Pochtler und Rolf Kjaergaard werden sich u.a. zu folgenden Fragen äußern:

  • Wie können wir zum europäischen “Best Practice” bei der Wachstumsfinanzierung aufschließen?
  • Erfolgsgeschichte und Beispiele für Österreich: Der Dänische Wachstumsfonds (Dachfonds)
  • Digitalisierung: Herausforderung und Chance für KMUs/Mittelstand
  • “Corporate Venture Capital” als Enabler für Innovation in Unternehmen. Wo stehen wir in Österreich?
  • Alternative Finanzierungen: Crowd, ICOs, Factoring: Wann macht was Sinn?

Hard Facts zur AVCO Jahrestagung:

Wann: 4. Oktober 2018

Wo: Park Hyatt, Am Hof 2, 1010 Wien

⇒ Veranstaltungspage

⇒ Ticketshop


Video-Interview mit AVCO-Präsident Rudolf Kinsky:

Rudolf Kinsky, der Präsident von AVCO, über den Vorschlag zu einem Österreichischen Dachfonds, dem Unterschied zwischen VC und Private Equity und die Bedeutung vom Risikokapital für den Wirtschaftsstandort.

Publiée par DerBrutkasten sur Mercredi 9 mai 2018