Das Austria Innovation Forum hat sich in den letzten Jahren zur führenden Tagung für Innovation in Unternehmen in Österreich etabliert. Unter dem Motto “UNLEARN!” geht es laut den Veranstaltern darum, wie Unternehmen jetzt und in Zukunft erfolgreich innovativ sein können. Am 17. und 18. Oktober wird das Austrian Innovation Forum im Erste Campus in Wien in die mittlerweile neunte Runde gehen.

+++ Austrian Innovation Forum 2018: Innovation im Umbruch +++

Keynotes, Praxis und Workshops

Neben zahlreichen Keynotes rund um das Thema Innovation, werden Experten aus nationalen und internationalen Unternehmen den Teilnehmern Praxisimpulse geben. Zu den Unternehmen zählen beispielsweise Swisscom, goood mobile, Wiener Stadtwerke, Umdasch Group, Palfinger Structural Inspection, Wiener Hafen, TTTech, Robert Bosch oder Upstream next level mobility. Zudem sollen die Teilnehmer in interaktiven Workshops neue Methoden, wie spekulatives Design oder professionelle Improvisation, erlernen. Dabei wird unter anderem ein Fokus auf den Aufbau plattform-ökonomischer Geschäftsmodelle gelegt.

Tag 1: Das Programm und die Speaker

Den Beginn macht eine Keynote von Daniel Tyoschitz, Gründer von Understand Innovation, zum Thema “Warum scheitern Innovationen so oft?”.  Er wird die Problematik erörtern, warum in etablierten Unternehmen oftmals Innovations-Theater gespielt wird und welche Innovations-Aktivitäten wirkliche Erfolgsgaranten sind.

Anschließend wird Christina Taylor, Managing Partner von Creaholic, einer führenden Schweizer Innovationsfabrik, einen Einblick über 15 Jahre Innovationskultur bei Swisscom liefern.  Der größte Schweizer Telekommunikationsanbieter musste sich im stark wandelnden Markt beweisen und setzte dabei früh auf Human Centered Design.

Vor der Mittagspause werden die Teilnehmer in Praxisimpulsen mehr zu den Themen “Innovation im Wandel”, “Sustainable Entrepreneurship”, sowie “Power of AI” erfahren.

ICEBERG innovation leadership award

Am Nachmittag werden die fünf besten Einreichungen für den ICEBERG innovation leadership award präsentiert. Dabei handelt es sich um eine Innovations-Challenge, die nachhaltige Innovationen österreichischer Unternehmen auszeichnet und 2018 das erste Mal verliehen wurde. Der Sieger wird in einer Award-Show am Abend in der Grand Hall des ERSTE Campus geehrt.

Für den ICEBERG19 können pro Unternehmen bis zu drei Innovationen eingereicht werden. Bei der einzureichenden Innovation kann es sich um ein neues Produkt, Dienstleistung, Geschäftsmodell, Technologie, Prozess oder Marktzugang handeln. => mehr Infos zu den Teilnahmebedingungen

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Im Anschluss der Vorstellung der fünf besten Einreichungen für den ICEBERG innovation leadership award wird es eine Buchpräsentation geben. Julia Weinzettl, Gründerin von  taskfarm, und Helmut Blocher, Initiator des Austrian Innovation Forum sowie Gründer von SUCCUS Wirtschaftsforen, werden ihr Buchprojekt “Innovation im Umbruch” präsentieren. Darin kommen rund 40 Vordenker zum Thema Innovation zu Wort.

Am späten Nachmittag werden zwei Keynotes zu den Themen “Cross-Industry-Innovation” und “Future of Innovation” stattfinden. Zudem wird es eine Podiumsdiskussion unter dem Motto “Unlearn!” und der Moderation von ORF-Moderator Tarek Leitner geben, in der Thesen für das Entstehen des Neuen und praktische Tipps für das kreative Zerstören erörtert werden.

Tag 2: Workshops und Praxis.

Der zweite Tag des Austrian Innovation Forum (18. Oktober) wird ganz im Zeichen von Praxis und Workshops stehen. Dabei sollen die Teilnehmer beispielsweise lernen, wie man innovative Mindsets im Unternehmen verankert, welchen Mehrwert “spekulatives Design” bietet oder welche Rolle Leadership im Zeitalter von Artificial Intelligence spielt.

=> mehr Infos zu den Workhops

Praxisworkshop am 16. Oktober

Einen Tag vor Beginn des Austrian Innovation Forum, am 16 Oktober, bieten die Veranstalter mit “From Lean to Radical Innovation” zudem einen eigenen Workshop an, der einen praktischen Einblick geben soll, wie die Innovationsfähigkeit eines etablierten Unternehmens erfolgreich gefördert werden kann. Spezieller Fokus wird dabei auf den Umgang mit disruptiven Innovationen und Spin-offs gelegt. Den Workshop wird Stefan Perkmann Berger, Geschäftsführer von WhatAVenture, halten. Für die Teilnahme ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

=> mehr Infos zum Praxisworkshop “From Lean to Radical Innovation”


=> alle Infos zur Tagung

Videoarchiv: Live vom Austrian Innovation Forum 2019

Live vom Austrian Innovation Forum mit Helmut Blocher(FORUM Innovation, Jens Bode (Henkel), Janice Goodenough (Hydrogrid), der EVN uvm. über Trends der Innovation und den Iceberg Award.

Publiée par DerBrutkasten sur Jeudi 11 octobre 2018

Finde aktuelle Jobs, Praktika und Freelancer-Aufträge oder suche nach Co-Foundern für dein Startup!

zur Job Plattform

Oder fange gleich direkt hier an zu suchen: