APEX One: Neuer 10 Mio. Euro-Tech-VC-Fonds startet von Wien aus

Screenshot: http://www.apex.ventures/
Share, if you care
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Artikel versenden
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Sponsored Content
Featured Event
Sponsored Job
Drei ehemalige Business Angels stehen hinter dem Fonds. Early Stage-Tech-Startups sollen mit durchschnittlich 500.000 Euro finanziert werden.

Sechs Monate hat es gedauert. Nun konnte APEX Ventures das First Closing seines Technologiefonds APEX One mit einem Volumen von 10 Millionen Euro erreichen. Jetzt startet der Fonds mit Sitz in Wien und Frankfurt/Main seine Investmenttätigkeit in ganz Europa. Hinter APEX Ventures stehen drei ehemalige Business-Angels die nun ihre langjährige Erfahrung im VC-Fonds einbringen wollen. Christoph Kanneberger, ehemals Executive Director bei JPMorgan, Stefan Haubner, ehemaliger Berufsoffizier bei den Luftstreitkräften, und Andreas Riegler, langjähriger Executive bei Sony bringen zusätzlich Expertise in unterschiedlichen Tech-Bereichen mit.

+++ Jenseits des Startup Mythos: Female Entrepreneurship und Venture Capital +++

Fokus auf Early Stage-Tech-Startups

APEX One spezialisiert sich auf  Investments in technologiebasierte Unternehmen in ihrer Frühphase. Die Fokusbranchen des Fonds sind vorerst Digitale Plattformen/AI, Smart Data/Cybersecurity, FinTech und Future of Work mit dem Potential auf überdurchschnittlichem Wachstum auf globaler Ebene. Das Management des Fonds wird sich selbst mit seiner Expertise einbringen und die Gründerteams vor allem bei der Strategie und der Unternehmensentwicklung unterstützen.

Eine halbe Mio. Seed- und 2 Mio. Folgefinanzierung

Das durchschnittliche Finanzierungsvolumen soll bei 500.000 Euro pro Initialinvestment liegen. Insgesamt sind bis zu 2 Millionen Euro pro Startup für Folgefinanzierungen vorgesehen und möglich. Neben deutschen institutionellen Investoren und österreichischen Privatpersonen ist auch das AWS, die Förderbank des Bundes, mit einem Investment von 2,5 Millionen Euro dabei. Der Fonds ist weiterhin offen und kann von interessierten Investoren gezeichnet werden. (PA/red)

+++ VC als Business Angel: tecnet investiert sechsstellig in AgTech Farmdok +++

#zusammenstärker durch COVID-19

Unser Ziel ist es Leser, Gründer und Unternehmer mit aktuellen News, Hintergrundinformationen sowie Analysen rund um die österreichische Digital- und Innovationswirtschaft zu versorgen.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Unterstütze unabhängigen und qualitativen Journalismus in Krisenzeiten. Die Unterstützung beginnt schon bei €1 und dauert nur wenige Minuten.

Entdecke Storypages
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Summary Modus

APEX One: Neuer 10 Mio. Euro-Tech-VC-Fonds startet von Wien aus