Ein wenig ruhiger ist es in den vergangenen Monaten um die Blockchain-Technologie geworden. Einer der Gründe dafür ist wohl das Abflauen des Krypto-Hypes. Und das obwohl ExpertInnen nicht müde werden zu betonen, dass die Technologie auch abseits von Bitcoin und Co. zahlreiche Möglichkeiten bietet. Eben diese sollen auch beim ANON Blockchain Summit Austria 2019 aufgezeigt werden, der im April in Wien stattfinden wird. ANON steht dabei für Autonomous New Open Network.

+++ Fokus: Blockchain & Kryptoökonomie +++

Internationale Unternehmen auf den Geschmack von Österreich bringen

Rund 60 internationale SpeakerInnen und 40 Aussteller sollen beim Event am 2. und 3. April 2019 in der Wiener Gösserhalle Insights und Innovationsgeist liefern. Dazu gibt es den obligatorischen Startup-Pitch. 2000 BesucherInnen werden angestrebt. Besonderen Wert legen die Veranstalter rund um Daniel Lenikus, Co-Founder und CEO der Wiener BlockExpo GmbH, die hinter dem Event stehen, auf die Stärkung des Standorts. “Wir wollen Wien als europäisches Zentrum des Fortschritts festigen” – so definiert BlockExpo seine Vision. Internationale Blockchain-Unternehmen will man mit dem Event auf den Geschmack von Österreich bringen.

“Real life applications of Blockchain”

Das Großthema ist dabei “Real life applications of Blockchain”. Einerseits will man thematisch einen weiten Bogen spannen und Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie weit über den Finanzbereich hinaus von Versicherungen über Verwaltung, Mobilität und den Gesundheitsbereich bis hin zum humanitären Bereich aufzeigen. Andererseits will BlockExpo am ANON Blockchain Summit bilden und das Publikum für unlautere Modelle rund um die Technologie sensibilisieren.

ANON Blockchain Summit: Tickets ab 100 Euro

Dafür wurde eine Reihe von Partnern gewonnen. So  unterstützen etwa die Stadt Wien, der Handelsverband, die beiden Mining-Unternehmen Bitmain (China) und Bitfury (USA), die Kanzlei Lansky, Ganzger und Partner, die Dash Embassy DACH sowie der Wiener Bitcoin-Store House of Nakamoto das Event. Tickets gibt es zwischen 100 Euro (Studenten) und 2990 Euro (VIP). Der Standard-Ticketpreis beträgt 300 Euro. Bis 15. November gibt es noch Super Early Bird Tickets für 150 Euro. Bezahlt werden kann auch in Bitcoin.

Hard Facts

Wann: 2. und 3. April 2019

Wo: Gösserhalle, 1110 Wien

⇒ Zur offiziellen Page mit Ticket-Link

+++ Mehr Events +++