Im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft findet am 18.12.2018 ein hochrangiges Afrika-Europa Forum unter dem Titel „Taking Cooperation to the Digital Age“ statt.

Bundeskanzler Sebastian Kurz und der Vorsitzende der Afrikanischen Union, Paul Kagame, Präsident von Ruanda, laden gemeinsam zu dieser Veranstaltung ein. Neben den 28 EU-Staats- und Regierungschefs sowie Repräsentanten von EU-Parlament und EU-Kommission werden auch rund 16 afrikanische Staats- und Regierungschefs mit begleitenden politischen und wirtschaftlichen Delegationen erwartet.

Die Veranstaltung zielt darauf innovative Lösungsansätze zu den Herausforderungen für Afrika und Europa zu finden und den Austausch auf Unternehmensebene zu intensivieren.

Die hochrangig besetzten thematischen Roundtables diskutieren u.a. die Themen Fintech, Jobs, Landwirtschaft 4.0, Erneuerbarer Energie und E-Government. Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA stellt die gezielte Vernetzung der teilnehmenden Unternehmen aus Afrika und der EU durch B2B Gespräche in den Mittelpunkt. Diese finden den ganzen Tag über parallel statt und werden bereits vorab über eine Matching-Plattform geplant.

Die 300 erwarteten Business-Teilnehmerinnen und Teilnehmer umfassen sowohl etablierte Industrie- und Handelsunternehmen, als auch viele innovative junge Startups.

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

Hard Facts

Wann? 18.12.2018 | 08:30 – 18:00 Uhr
Wo? Austria Center Vienna | Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien
Anmeldung unter euafricaforum2018
Hier geht’s zum Facebook Event