Millennials und die Generation davor sind mit Geschichten Künstlicher Intelligenz aufgewachsen. Die Szenarien die sich am stärksten im kollektiven Gedächtnis und in der Popkultur verankert haben, sind dystopische Darstellungen wie etwa Skynet in den Terminator-Filmen, HAL 9000 in Space Odyssey, oder die furchterregenden BORG in Star Trek. Dieses besorgte Hintergrundrauschen beeinflusst auch in der Gegenwart Diskurs über die Anwendungsmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz maßgeblich.

+++ Wo steht die Artificial Intelligence wirklich? +++

Doch Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Deep Learning und Neuronale Netze sind nüchtern betrachtet ganz einfach die durch höhere Rechenpower ermöglichte, logische Weiterführung von Automatisierung. Und die KI hat durch enorme Effizienzsteigerungen den Einzug in den Alltag geschafft.

“KI hat das Potential, unser Wirtschaftswachstum in den kommenden Jahren zu verdoppeln”, sagt Clemens Wasner, Gründer und CEO der auf den praktischen Einsatz spezialisierten EnliteAI aus Wien.

Erste “Applied Artificial Intelligence Conference”

Um die Awareness dieses wichtigen Trends in der österreichischen Unternehmerlandschaft zu steigern veranstaltet die WKO AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA am 29.05.2018 in Wien die erste “Applied Artificial Intelligence Conference” – die größte Veranstaltung zum Thema Künstlicher Intelligenz, die in Österreich je stattgefunden hat. Das Ziel der Veranstaltung ist es, österreichischen Unternehmen das Thema AI praxisnah näher zu bringen. EntwicklerInnen und AnwenderInnen von Lösungen werden mit potentiellen AnwenderInnen vernetzt, und ein realistischer fachlicher Austausch über die Anwendung von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen wird ermöglicht.

Neben internationalen TeilnehmerInnen wie dem MIT Cognitive Intelligence Center, NVidia, dem DFKI, Udacity oder der AUDI AG werden vor allem österreichische PlayerInnen in den Vordergrund gerückt.

Nähere Informationen und Anmeldung unter www.wko.at/aussenwirtschaft/aaic