Eine Fahrt vom Alten AKH bis zu Herrengasse wird bei uber künftig nur mehr 3 Euro kosten, von U4 Heiligenstadt bis nach Klosterneuburg: 9 Euro. Durch den niedrigen Spritpreis reduziert uber seine Fahrpreise. “Da wir mit Mietwagenunternehmen zusammenarbeiten, haben wir die Möglichkeit, auf Entwicklungen wie den gegenwärtigen Spritpreis flexibel zu reagieren, und können den Preisvorteil an unsere Nutzer weitergeben”, sagt Andreas Weinberger, General Manager von Uber in Österreich.

Ubers Preissenkung soll Nachfrage ankurbeln

Uber verspricht sich von den niedrigeren Preisen eine weitere Zunahme der Nachfrage. „Unsere Partner machen dadurch mehr Fahrten, erhöhen ihre Auslastung und generieren am Ende des Tages höhere Umsätze,” so Weinberger. Uber arbeitet in Österreich mit Mietwagenunternehmen und professionellen Fahrern zusammen.

+++ Mehr zum Thema: Uber startet „Motorbike On Demand“-Service in Bangkok +++