Ein smarter Schuh für Menschen mit Sehbehinderung, ein kreditkartengroßer Strahlendetektor, der mit dem Smartphone arbeitet und ein vollautomatisches Orgelpfeifenstimmgerät – diese drei Erfindungen mögen zunächst sehr unterschiedlich wirken, haben aber zwei Dinge gemeinsam: Erstens kommen sie alle aus Niederösterreich. Zweitens haben sie es, neben 18 weiteren Innovationen, bei der diesjährigen Ausgabe des RIZ GENIUS-Wettbewerbs in die Vorauswahl aus über 120 Einreichungen geschafft.

+++ Startup Barcamp: Wie Niederösterreich Gründer überzeugen will +++

Sechs Preise für innovative Konzepte

Es werden Preise in vier Kategorien vergeben: “Geniale Startups”, “Geniale UnternehmerInnen”, “Geniale Forschung und Entwicklung” und ein Sonderpreis für Digital Entrepreneurship. Daneben wird, wie jedes Jahr, noch der RIZ GENIUS Jugendpreis für besonders innovative Projekte niederösterreichischer Jugendlicher verliehen. Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis, für den 15 der 21 Finalisten zur Auswahl stehen: Mittels Online-Voting kann noch bis 20. März darüber entschieden werden, welches Startup beziehungsweise Projekt aus der Vorauswahl diesen erhält.

Hier geht es zum Online-Voting:

Von Familienfotos bis Weltraumtechnologie

Die Spanne unterschiedlicher Technologien und Ideen ist dabei enorm: Neben den drei oben genannten Erfindungen sind etwa auch die Brutkasten-Adventkalender-Sieger in4me Family-TV vertreten, mit deren System Verwandten Fotos und Videos direkt auf den Fernseher geschickt werden können. Mit dem IFM Nano Thruster steht sogar ein Stück Weltraum-Technologie, das für die europäische Raumfahrtagentur ESA entwickelt wurde, zur Auswahl. Auch ein Kleinstkraftwerk, das mit der Abwärme der privaten Heizung Strom erzeugt, und eine besonders kleine Getränke-Abfüllanlage sind unter den Top 15 für den Publikumspreis.

Verleihung am 21. März in Wiener Neustadt

Die Verleihung der Awards findet am 21. März in der Arena Nova in Wiener Neustadt statt. Die Preise werden von der niederösterreichischen Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav vergeben. Nach der Verleihung können die 21 Innovationen bei der “Ideen-Ausstellung” vom Publikum genauer unter die Lupe genommen werden. Auch für ausreichend Networking-Möglichkeiten am anschließenden Buffet ist gesorgt. ⇒ zur offiziellen Website

+++ Neue Startup-Strategie: Positives Gründerklima für Niederösterreich +++