Das Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) wird am heurigen Pioneers Festival ein Startup aus den gewählten Top50 mit dem “The next Global Player”-Award auszeichnen.

Das von einer Expertenjury ausgewählte Start-up wird in das Accelerator-Programm von PwC aufgenommen. Der Gewinner kann sich auf einen Workshop in Berlin freuen und wird überdies von PwC dabei unterstützt, die nächsten Milestones zu setzen, wie die Suche nach Investoren.

„Als PwC stehen wir für ‚We help good things grow‘. Daher ist es naheliegend, dass wir vielversprechenden Startups beim Wachsen helfen. Bei diesem Award können wir den für uns zukunftsträchtigsten Jungunternehmen mit unserer Unternehmensberatungs-Expertise unter die Arme greifen. Wir erwarten spannende Präsentationen und erfolgreiche Workshops bei PwC‘s Accelerator“, meint Jörg Busch, Partner und Leiter Consulting & Risk Services bei PwC Österreich.

Aus allen Einreichungen bei der Pioneers Challenge im Zuge des heurigen Pioneers Festivals selektiert Pioneers eine Vorauswahl der 50 besten Start-ups. Eine Jury aus Expertinnen und Experten von PwC‘s Accelerators und PwC-Beraterinnen und Beratern wählt „The next Global Player“ aus.

Der Kriterienkatalog nach dem die Startups ausgesucht werden, beinhaltet internationale Skalierbarkeit, digitaler Kontext, Disruptivität und einen fertigen Proof of Concept. Außerdem spielt die Teamzusammensetzung eine große Rolle. Gemischte Teams mit Frauen und Männern sowie internationale Ausrichtung und Zusammensetzung werden von der Jury vorrangig gesucht.

Quelle: PwC