Die Versicherungsbranche ist, was Innovation und Digitalisierung betrifft, langsam und schwerfällig. In kaum einem anderen Bereich scheint es so schwierig, bestehende Strukturen umzukrempeln und einen Schritt in Richtung Modernisierung zu gehen.

Wenn zwar langsam und leise, konnten Startups in den vergangenen Jahren aber doch beständig Druck aufbauen und die Welt der Versicherungen durch Angebote wie etwa Financefox oder L’Amie aufrütteln. Die großen Konzerne blieben auf der Strecke.

+++ Mehr zum Thema: Versicherungen sind Innovations-Nachzügler +++

Neuer Online Dienst: Startups als Zielgruppe

Nun setzt die Acredia Versicherung AG zum Sprung nach vorne an. Mit Prisma Select hat sie ein Online-Versicherungsangebot geschaffen, über das man mit ein paar Klicks Geschäfte prüfen und versichern kann. Zielgruppe des neuen Dienstes sind vor allem Startups und Kleinunternehmen. Wenn Käufer ihre Rechnungen nicht begleichen, springt die Versicherung ein. Bei einer Versicherungssumme von 1000 bis 300.000 Euro können Lieferungen und Leistungen im B2B Sektor innerhalb der EU sowie Norwegen, der Schweiz und Liechtenstein geschützt werden.

Ludwig Mertes, Markenvorstand von Prisma, spricht von einem Meilenstein bei der Kreditversicherung. Gerade in einem so komplexen Umfeld müsse der digitale Wandel in Richtung Einfachheit genutzt werden.

+++ Auch interessant: Versicherungen: Neue Ideen können schhnell zu einen Shitstorm führen +++