Man braucht nicht erst ein eigenes Startup gründen, um ein Innovationstreiber zu sein. Nicht einmal programmieren muss man können. Einen Innovationsprozess kann jeder, überall und zu jeder Zeit starten. Intrapreneurship bedeutet in diesem Zusammenhang soviel wie die Beschleunigung eines Kulturwandels und die organisatorische Transformation innerhalb eines Unternehmens. Alles mit dem Ziel, gegebene Wachstumschancen zu nützen.

Erfahrungsaustausch in Wien

Die Intrapreneurship Conference widmet sich all diesen Themen seit dem Jahr 2011 mit Tagungen rund um den Globus. Am 23. Februar findet sie in Wien statt. Unternehmensinnovatoren sollen dabei mit anderen spannenden Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen zusammentreffen, die sie in den eigenen Unternehmen nicht finden, und ihre Erfahrungen austauschen.

Die Arbeitswelt im Wandel

„Die Arbeitswelt ist nicht mehr so stabil wie in der Vergangenheit“, sagt Konferenz-Initiator Hans Balmaekers. „Sie ist heute aufgrund der unterschiedlichen Wettbewerbs-Teilnehmer viel schneller und smarter. Darum müssen alle Personen im Unternehmen den Schalthebel in die Hand nehmen und gemeinsam zu einem Ziel hinarbeiten.“ Dabei ginge es nicht nur darum, wer die besten Ideen hat, sondern auch um eine erhöhte Flexibilität in den Entscheidungsstrukturen.
Viele Unternehmen experimentieren bereits mit neuen organisatorischen und operativen Modellen. Sie verwandeln ihre Kulturen und aktualisieren ihre Fähigkeiten, um bereit für eine Welt des ständigen Wandels zu sein. Es gelte, mit diesen zukunftsorientierten Unternehmen mitzuhalten, meint Balmaekers. Denn: „Die Zukunft der Arbeit hat bereits begonnen.“

Neue Mindsets in die Unternehmen bringen

Je weiter die Digitalisierung voranschreite, umso wichtiger sei es, sich mit Personen auszutauschen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Dazu will die Intrapreneurship Conference ihren Teil beitragen. Das wichtigste sei, die Mitarbeiter für neue Mindsets zu begeistern. Je mehr sie in Entscheidungssprozesse integriert werden, umso lieber würden sie für das Unternehmen arbeiten.

Die Speaker

Auf der Konferenz werden zahlreiche Experten aus dem Bereich Innovationsmanagement das Podium betreten. Mit dabei sind Martin Bittner von acccoi, Orit Wolf von Creative Business Solutions, Brutkasten-CEO Dejan Jovicevic, Khalil Bawar von Navigationlab und Isabell Brandenberger von Casinos Austria und viele mehr. Außerdem werden zahlreiche Experten bei Talks und Workshops zugegen sein.

Aktion für Brutkasten-Leser: Minus 25 Prozent beim Ticketkauf. Einfach intracnf-brutkasten auf der Registrierungspage eingeben.