Das Ziel des Greenstart-Siegers 2015 “Tausendundein Dach” ist es, Unternehmen für Solarstromanlagen zu gewinnen. Am Donnerstag dieser Woche wurden in Wien die Finalisten des diesjährigen „Greenstart“-Wettbewerbs präsentiert. Mit vor Ort dabei war mit einer Präsentation über die Entwicklung ihres Unternehmens Cornelia Daniel, die den Preis mit „Tausendundein Dach“ im Jahr 2015 gewann.

Greenstart-Gewinn

Ihr Startup versteht sich als Einkaufsgemeinschaft für gewerbliche Solarstromanlagen. Unternehmens-Gründerin Daniel blickt nach dem Gewinn des “Greenstart”-Preises auf ein bewegtes Jahr zurück. Ihr Resümee fällt dabei durchwegs positiv aus: Über 100 Unternehmen machten von den gratis Quick-Checks Gebrauch – dabei wird überprüft, ob sich eine Photovoltaikanlage für den Betrieb lohnt.

solarstausendundeindach

(c) TausendundeinDach

20 Anlagen konnten trotz der langwierigen Genehmigungsverfahren bereits 2015 umgesetzt werden. Weitere 40 sind derzeit im Bau. Insgesamt konnten so zwei Millionen Euro Solarinvestitionen ausgelöst werden.

+++Mehr zum Thema: Das waren die größten Hürden der Greenstart-Gewinner+++

Greenstart-Gewinner 2015: Erstes Megawatt war “Kraftakt”

„Das erste Megawatt war definitiv ein Kraftakt, aber die Arbeit hat sich gelohnt”, erzählt Daniel bei der Präsentation. Trotz der niedrigen Energiepreise kann laut Tausendundein Dach Solarstrom günstiger produziert werden als der Strom vom Netz. Vor allem Unternehmen, die nicht durch ausländische Konzernvorgaben an ausschließlich kurzfristige Investments gebunden sind, investieren beim historisch niedrigen Zinsniveau in Sonnenstrom.

Mehr Infos zu Tausendundein Dach hier…