Der Risikokapitalgeber WestTech Ventures erweitert seinen bestehenden Deep-Tech-Inkubator “Project Flying Elephant” um “Media Force”: Ein Programm für Startups aus dem Medienbereich.

Zielpublikum sind vor allem weibliche Gründerinnen. „Mindestens die Hälfte der Teams sollte idealerweise aus Frauen bestehen, denn wir wollen weibliche Gründerinnen ermutigen, ihre Ideen umzusetzen und sie dabei untersützen“, so Masoud Kamali, Gründer und CEO von WestTech Ventures.

Project Flying Elephant fördert in beiden Programmen Gründer und Teams, die mit originären, innovativen Ideen den Markt revolutionieren wollen. „Wir wollen Elefanten zum Fliegen bringen und Gründer auf die nächste Stufe heben“, so Masoud Kamali.

Was wird geboten?

  • 6 Monate werden die Startups vom Inkubator jedenfalls unterstützt – danach kann eventuell um ein weiteres halbes Jahr verlängert werden
  • Die Gründerteams oder „Single Founder“ erhalten eine Investition von 12.000 Euro gegen eine Minderheitsbeteiligung
  • Kostenfreie Nutzung der Büroräumlichkeiten
  • Technische und betriebswirtschaftliche Unterstützung durch Coachings und Mentorings.
  • Auf Wunsch stellt WestTech die gesamte Technologie zum Betreiben einer Onlinepublikation als auch einer Mobile App (für iOs und Android) zur Verfügung.

Bewerben für Project Flying Elephant Media Force kann man sich ab dem 1. April 2015 auf der Website. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015.

Startschuss ist der 1. September 2015.

Quelle