Inspiration, Ermutigung und Unterstützung – das alles sollen die Teilnehmer der Entrepreneurship Avenue, Europas größter Entrepreneurship-Eventserie für Studenten, vom 30. März bis zum 12. Mai vermittelt bekommen. Studierende unterschiedlicher österreichischer Universitäten treffen dabei auf Gründer, Investoren und andere kreative Köpfe aus der Startup-Szene.

Zusammen weiterkommen

Die sogenannten „Labs“ der Veranstaltungsreihe sind in fünf Teile gegliedert. Beim Kickoff am 30. März auf der WU bekommen die Studierenden einen ersten Einblick, was Entrepreneuership eigentlich bedeutet. Die Keynote trägt dazu passend den Titel „Entrepreneurship is Freedom“. Information, Inspiration und Networking sollen Interessierte dabei unterstützen, ihre eigenen Ideen (weiter) zu entwickeln. Mit Hilfe von Mentoren und Coaches können sie lernen, wirklich gute Ideen von weniger guten zu unterscheiden. Außerdem werden unterschiedliche Gründer und Teilnehmer aus dem letzten Jahr über ihre Erfahrungen sprechen.

Das Team entscheidet

Am 4. April geht es dann darum, aus einer Idee ein Business zu machen. Weil dabei so einiges schief gehen kann, sollen die Teilnehmer vor allem lernen, häufige Anfängerfehler zu vermeiden. Aber was nutzt das beste Businessmodel, wenn die falschen Leute an seiner Umsetzung arbeiten? Um das zu verhindern, gibt es ein eigenes Teambuilding-Modul, bevor beim nächsten Termin, am 26. April, wiederum zahlreiche Mentoren aus der österreichischen Startup-Szene mit Rat und Tat bei der Umsetzung der Ziele zur Seite stehen. Für alle Bereiche gibt es die richtigen Ansprechpartner.

Der perfekte Pitch

Wenn Idee, Team und Business-Modell passen, gilt es, die richtigen Investoren zu finden. Aber wie stellt man es an, sie vom Konzept zu überzeugen? Beim Pitch-Training bekommen die Teilnehmere die wichtigsten Skills vermittelt, um andere davon zu überzeugen, in ihr Produkt zu investieren. Unter den Trainern ist unter anderem Daniel Cronin – Österreichs Startup Vorzeigeschild.

Demoday und Conference

Wenn dann genug geübt worden ist, gibt es am Demo Day, am 8. Mai, die Möglichkeit, vor einer Experten-Jury und dem Publikum zu Pitchen und mit dem Pitch Award 2017 ausgezeichnet zu werden. Die besten Teilnehmer erhalten die Chance, sich bei der Conference am 12. Mai auf der WU zu präsentieren.

Die Conference ist der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe. Keynotes, Workshops und zahlreiche andere Sessions bringen Interessierte und Experten zusammen, um gemeinsam möglichst Großes zu erreichen.

Hier könnt ihr euch für die Labs und die Conference registrieren.