red-stars, die Wiener Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf digitale Tranformation, hat sich mit einem siebenstelligen Investment an ecosio, dem Anbieter für Datenaustausch-Lösungen, beteiligt. Sie hält nun 25 Prozent der Unternehmensanteile. Mit dem Investment soll das geplante Wachstum in den kommenden Jahren finanziert werden.

Usability stärken

ecosio bietet innovative Managed EDI (Electronic Data Interchange) – Services in der Cloud an. Der Fokus liegt dabei auf maximaler Benutzerfreundlichkeit durch tiefe Integration in zahlreiche ERP-Systeme. Unternehmen jeder Größe sollen bei ecosio die passende Lösung finden, um ihre Geschäftsprozesse für digitale Transformation und Industrie 4.0 zu optimieren und gleichzeitig Kosten zu senken und die Ausfallsicherheit zu steigern.

Laut den Eigentümern setzen aktuell über 120 namhafte Unternehmen bei ihren Supply-Chain-Prozessen auf ecosio. Um den Ansprüchen der Kunden in Bezug auf Ausfallsicherheit und Datensicherheit gerecht zu werden, wird der ecosio.MessagingHub über zwei Rechenzentren in Frankfurt am Main betrieben.

Ein wachsender Markt

Der Markt für Managed-EDI-Lösungen ist stark wachsend. Das liegt vor allem an der Abkehr zahlreicher Unternehmen von bestehenden inhouse EDI-Lösungen sowie an der wachsenden Zahl an Unternehmen, die EDI nutzen wollen. Gleichzeitig wird die Entwicklung in Richtung Supply-Chain-Automatisierung und Prozessoptimierung vorangetrieben.