Die zweite Staffel der Startup-Show “2 Minuten 2 Millionen” auf Puls4 ist noch nicht einmal vorbei und schon kündigt der Geschäftsführer des Fernsehsenders die Fortsetzung an. Die dritte Staffel ist somit eine Antwort auf wachsende Zuschauerzahlen. Vor allem die österreichische Startup Szene zeigt großes Interesse am Format. Die Idee: Junge Unternehmer haben zwei Minuten Zeit, ihre Projekte zu pitchen und eine Investorenjury zu überzeugen.

“Wir freuen uns natürlich über den großen Erfolg, sowohl bei Zuschauern als auch in der Startup-Szene und nicht zuletzt bei unseren Kunden, denn diese Show ist ein Bestseller”, so Breitenecker zur APA. So sei man überdies bei Puls 4 zuversichtlich, dass man die 2 Millionen Euro Finanzierungs-Marke weit überschreiten werde. Der Sender möchte mit dem Format die Gründerszene in Österreich fördern und Startups die Möglichkeit geben, sich öffentlich zu präsentieren.

Heute am Donnerstag, 19. März 2015, bekommt man wieder die Möglichkeit, mit den Jungunternehmern auf Puls4 mitzufiebern.

In der Investorenjury sitzen:

  • Hans Peter Haselsteiner > Maßgeblich verantwortlich dafür, dass die Strabag zu einem der größten Baukonzerne Europas wurde.
  • Heinrich Prokop > In seiner “Gutschermühle” werden rund 150 Millionen Müsliriegel jedes Jahr produziert.
  • Michael Altrlichter > Business Angel of the Year 2014
  • Leo Hillinger > Der erfolgreiche Unternehmer ist im österreichischen Weinbau tätig.
  • Marie Hélène Ametsreiter > Die “Managerin des Jahres 2003” ist aktuell beim Venture-Capital-Fonds Speedinvest tätig.