Die Gewinner des „Digital Business Trends-Awards 2015“ stehen fest. Am Mittwochabend wurde der Preis an die Gewinnerteams übergeben. Dieses Jahr wurden Digitalisierungslösungen aus Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie gesucht. Unter den fast 60 Einreichungen befanden sich Innovationen, die Werbeformen, Unternehmensprozesse, Geschäftsmodelle oder die Kommunikation vereinfachen, effizienter gestalten oder neue Perspektiven bieten.

In der Kategorie „Digital Business Evolution“ wurde das Projekt „be.ENERGISED” zum Sieger gekürt: Eine Management- und Abrechnungsplattform, die es erleichtert, Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu betreiben, diese zu überwachen und auch zu steuern.

Drei Sieger

Die Kategorie „Digital Business Revolution“ wurde dieses Jahr aufgeteilt, da sich die Jury von zwei der eingereichten Projekten gleichermaßen überzeugt zeigte: „Sportvideos365.tv“ ermöglicht eine kostengünstige, aber hochwertige Erstellung und Vermarktung von Sportevent-Videos weniger populärer Sportarten wie Hockey oder Lacrosse.

Außerdem ausgezeichnet wurde „logoshuffle.com“. Der automatisiere Generator ermöglicht die Erstellung von Logos und Corporate Identity-Entwürfen durch die Eingabe von Stichworten. Das Projekt steht kurz vor der Markteinführung.

Moderator und APA-Chefredakteur Michael Lang verwies mit einem Schmunzeln auch auf den ersten Geburtstag des Digital Business Trends-Awards, der vom „Baby zum umtriebigen Racker herangewachsen“ sei.

BILD zu OTS - http://www.apa-fotoservice.at/galerie/7412/ Im Bild v.l.n.r.: Alexander Falchetto (APA-IT, Sponsor des DBT-Awards), Barbara Rauchwarter (APA Ð Austria Presse Agentur), Martin Schmidt & Christoph Lalej (logoshuffle.com, Gewinner Revolution), Sinisa Zobic & Thomas Aigner (Sportvideos365.tv, Gewinner Revolution), Alexis Johann (styria digital one)

(c) APA-Fotoservice/Preiss, Fotograf: Thomas Preiss