Dass Digitalisierung im Weihnachtsgeschäft schon lange angekommen ist, ist kein Geheimnis. Geschenke online zu bestellen, ist bereits so alltäglich wie Zähne putzen. Den Christbaum auszusuchen, abzuholen und aufzustellen war bisher jedoch eher ein klassischer Familienausflug.

Der Online-Fahrdienstanbieter “Uber” brachte am vergangenen Wochenende neuen Schwung in dieses Konzept.

UberTrees

“UberTrees” heißt die Aktion. Via der klassischen Uber-App wird ein Christbaum bestellt. Dieser wird anschließend mit Christbaumkreuz bis ins Wohnzimmer geliefert.

Ein Uber-Lieferant bei der Arbeit. (c) Uber

Ein Uber-Lieferant bei der Arbeit. (c) Uber

“Die Aktion ist sehr gut angekommen. Über ganz Wien verteilt hatten wir Anfragen”, zeigt sich Uber-Chef Andreas Weinberger glücklich über die Aktion im Gespräch mit dem Brutkasten. Wir hätten Bäume im unteren dreistelligen Bereich verkauft, sagt Weinberger weiters.

“Im kommenden Jahr werden wir diese Aktion sicherlich wiederholen”, so Weinberger. Er ist seit 1. Dezember der neue Geschäftsführer von Uber Vienna.

+++Kennen Sie schon unser Brutkasten-Magazin? Hier lesen!+++