Wiener Startup dvel casht ab und geht nach LA

Das Wiener Startup dvel hat mit seiner App für Alltags-Entscheidungen bei der Startup-Show “2 Minuten, 2 Millionen” abgeräumt. In den USA soll nun ein Millioneninvestment eingefädelt werden. Unterstützt wird dvel dabei von dem Business-Angel-Netzwerk Startup300.

Mehr dazu hier

Tipp von Richard Branson für Gründer: „Tu es einfach!“

Unternehmer und Virgin-Gründer Richard Branson hat Erfolge wie Niederlagen erlebt. Sein erstes Business startete er als er fünfzehn Jahre alt war. Der Milliardär hat seitdem oft auf Risiko gesetzt und lebt getreu nach seinem Motto, das er im Video erklärt und “Nachahmern” ebenfalls empfiehlt: ‚Screw It, Just Do It!‘

Mehr dazu hier

Dealrally: Mit gratis-Essen gegen Lebensmittelverschwendung

Essen gehen, nicht dafür bezahlen und dadurch das Verschwenden von Lebensmitteln vermeiden. Wie? Dealrally macht es möglich. In der App können Restaurants ab sofort Speisen stark vergünstigt oder sogar gratis anbieten, bevor sie weggeworfen werden.

Mehr dazu hier

Speedinvest-Exit: FinTech-Startup „Holvi“ geht an Bankengruppe BBVA

Das finnische Startup “Holvi” geht an die globale Bankengruppe BBVA. Der österreichische Risikokapitalgeber Speedinvest zeichnete sich als Lead-Investor bei Holvi, einer Onlinebank für Freelancer, Kreative und KMUs. Um wie viel Holvi an die BBVA geht, wird übrigens nicht veröffentlicht.

Mehr dazu hier

Marie Hélène Ametsreiter: „Investoren stehen nicht Schlange“

Beim Seven Ventures Pitch Day kürte die Jury der “2 Minuten 2 Millionen”-Show aus vier Startups einen Gewinner. Marie-Hélène Ametsreiter von Speedinvest erklärte dem Brutkasten in diesem Zusammenhang, in wieweit sich der Investor bei seinen Startups einmischen darf – und wann ein guter Zeitpunkt für den Verkauf eines Unternehmens ist.

Mehr dazu hier