Wenn ein Reisekoffer rund 2.500 Untersützer auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter anzieht und aktuell bei einer Summe von aufgerundet 1 Million US-Dollar steht, liegt nahe, dass ein interessantes Konzept dahinter steckt.

Barracuda nennt sich der handliche Reisekoffer, der zum Verstauen auf eine Höhe von wenigen Zentimetern zusammen gefaltet und per App geortet werden kann. Außerdem hat er einen drehbaren Henkel und ein ausziehbares Tischbrett, um darauf mit dem Laptop arbeiten zu können. Der Koffer beinhaltet überdies eine USB-Ladestation – so kann auf Reisen nie wieder der Akku leer gehen. Das Design ist schlicht gehalten und mehrere Farben stehen zur Auswahl.

Hier geht’s zum Video von Barracuda: