Apple hat es schon wieder getan: Das US-Unternehmen kauft einen weiteren Kartendienst ein. Coherent Navigation da smit, ein Navigations-Service, das bisher vor allem die Suche von Erdöl-und Erdgas Vorkommen erleichtert hat. Der GPS-Spezialist ist neben der Firma C3 Technologies, mit Fokus auf 3D-Ansichten von Städten, sowie dem Unternehmen HopStop, das eine Datenbank für den öffentlichen Verkehr entwickelt hat, der nächste Kartendienst, den Apple einkaufte. Dies bestätigte der Konzern gegenüber dem Wall Street Journal.

Wahrscheinlich will das Unternehmen damit seinen eigenen Kartendienst weiter verbessern. Immerhin war der Start von Apples Kartendienst im Herbst 2012 eher ein Fehlschlag gewesen: User wurden etwa auf eine Flugzeug-Landebahn gelotst.

Das junge Unternehmen Coherent Navigation wurde 2008 gegründet. In Partnerschaft mit dem Flugzeughersteller Boeing und dem Satellitenbetreiber Iridium entwickelt es Navigationssysteme.