Bei den Digi Play Days der Julius Raab Stiftung stellen auch Martin Hollinetz von OTELOeGen und Arkadi Jeghiazaryan von AMLOGY aus.

Mit den Digi Play Days will die Julius Raab Stiftung das Potenzial von digitalen Lernspielen für die Bildung unserer Kinder aufzeigen. Denn, die Kinder von heute werden in ihrem (Berufs-)Leben eine Vielzahl von Innovationszyklen mitmachen. Der Digitale Wandel wird nur einer davon sein.

Um nicht von den „googles dieser Welt“ abhängig zu sein, muss der Umgang mit Technologien sowie Innovation-Skills zu einer Kulturtechnik werden. Wer sie beherrscht kann mitgestalten. Wer auf Grund mangelnder Kenntnisse und Kompetenzen nur konsumieren kann, wird gestaltet.

Die „Digitalisierung der Bildung“ und die Chancen der spielerischen und geschlechterspezifischen Wissensvermittlung stehen in Österreich noch ganz am Anfang. Wenn Österreich Innovation Leader werden will, dann brauchen unsere Kinder dringend mehr Kompetenzen in Bezug auf diese neuen Kulturtechniken.